ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Die Straßenbahn fährt wieder nach Madlow

Mit Spezialfahrzeug und Besen wird die Strecke nach Madlow für die Straßenbahn und die Fahrgäste wieder hergerichtet.
Mit Spezialfahrzeug und Besen wird die Strecke nach Madlow für die Straßenbahn und die Fahrgäste wieder hergerichtet. FOTO: Helbig/mih1
Cottbus. Nach anderthalb Jahren fährt die Straßenbahn am Sonntag wieder nach Madlow. Damit kehrt Cottbusverkehr nach der langen Bauzeit in der Straße der Jugend zum altbewährten Fahrplan zurück. Doch neue Baustellen warten. So gibt der Verkehrsbetrieb allein 1,3 Millionen Euro aus. Peggy Kompalla

In dieser Woche ist auf den Straßenbahngleisen vom Breithaus in Richtung Madlow Großreinemachen angesagt. Nach anderthalb Jahren Stillstand muss die Strecke wieder auf Vordermann gebracht werden. Die Schienenpfleger haben einige Meter zu schrubben. Auch an der nigelnagelneuen Haltestelle Ottilienstraße in der Straße der Jugend liegt eine Menge Sand auf dem Gehweg. Es fehlen noch die Fahrpläne und das Liniennetz. Dann kann es losgehen.

"Es geht endlich wieder auf die gewohnten Wege zurück", sagt Christin Heldt von Cottbusverkehr. "Seit März 2014 war die Strecke nach Madlow abgekoppelt." Das hat Sonntag ein Ende. Die Linie 3 fährt wieder zwischen Ströbitz und Madlow.

Diese gute Nachricht gibt es noch nicht für die Linie 1. Die ist weiterhin mit Bussen als Schienenersatzverkehr unterwegs. "Das gilt leider noch so lange, bis die Baustelle in der Schmellwitzer Straße abgeschlossen ist." Das könne noch bis Oktober oder November dauern.

Auch Cottbusverkehr plant in den nächsten Monaten zwei große Baustellen. Die Wendeschleifen in Sachsendorf und an der Jessener Straße werden erneuert. Kostenpunkt: inklusive Planung rund 1,3 Millionen Euro. "Wir nehmen beide Baustellen parallel in Angriff", erklärt Christin Heldt. Für den Baustart in Sachsendorf gibt es bereits ein Datum. Am 14. September soll es losgehen. Dann werden auch auf den Linien 2 und 4 zwischen der Wendeschleife Thiemstraße und der Endhaltestelle Sachsendorf Busse pendeln. "Wir wollen am 30. Oktober mit den Arbeiten fertig sein."

Christin Heldt weist auf eine kleine, aber nicht unwesentliche Änderung im Busverkehr ab Montag hin: "An Schultagen wird die Linie 25 über Kahren nach Groß Gaglow fahren, anstatt über Frauendorf." Diese Änderung habe sich durch die Nachfrage ergeben. Frauendorf werde deshalb aber nicht abgehängt. Als Ersatz fährt die Linie 41 als Anruf-Bus künftig von Jänschwalde über Frauendorf nach Cottbus. "Bis spätestens eine halbe Stunde vor Abfahrt muss die Fahrt in unserer Leitstelle unter der Telefonnummer 0355 8662422 angemeldet werden."

Abgesehen von dieser Änderung gebe es im neuen Fahrplan vor allem kleine Anpassungen in den Abfahrt- und Ankunftszeiten der einzelnen Linien. Das Regionalfahrplanheft sei ab Montag erhältlich. Die neuen Fahrpläne stehen allerdings schon im Netz.

Zum Thema:
BUSAnzahl der Linien: 13 im Stadtverkehr und 22 im RegionalverkehrLinienlänge in Kilometern: 157 im Stadtverkehr und 667 im RegionalverkehrAnzahl der Haltestellen: 241 im Stadtverkehr und 343 im RegionalverkehrAnzahl der Fahrzeuge: 43 STRASSENBAHNAnzahl der Linien: 4Linienlänge in Kilometern: 29Anzahl der Haltestellen: 49Anzahl der Fahrzeuge: 21 PASSAGIERE UND PERSONALAnzahl der Fahrgäste: rund 11,5 Millionen im JahrAnzahl der Beschäftigten: 230