ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:24 Uhr

Übrigens
Die Quark-mit-Leinöl-Verwirrung

Jenny Theiler
Jenny Theiler FOTO: LR / Sebastian Schubert
Cottbus. Mit Nationalstolz, der sich auf Speisen und deren Einzigartigkeit bezieht, konnte ich nie etwas anfangen – bis ich nach Thüringen kam. Die thüringische Kochkunst scheint mit Rostbrätel, Klößen und Mutzbraten kulinarisch gesehen in einer anderen Liga zu spielen. Von Jenny Theiler

Dennoch habe ich mich gefreut in meinem achtjährigen Erfurt-Aufenthalt auch mal ein Stückchen Heimat auf dem Speiseplan der Uni-Mensa zu sehen - Frühlingsquark mit Kartoffeln, hieß es da. Aber was denn? - Ohne Leinöl?!  Nie hätte ich gedacht, diese Frage einmal laut aussprechen zu müssen: „Könnte ich bitte noch Leinöl auf meinen Quark bekommen?“ „Wie bitte? Leinöl??? Das ist ja ekelhaft!“ Frechheit! – und so etwas aus einem Bundesland, das sich damit rühmt, die deutsche Küche zu bereichern. Auf die Frage, ob ich stattdessen Olivenöl über meinen Quark haben möchte, antwortete ich: „Nein, danke! Ich habe auch meinen Stolz!“
⇥Jenny Theiler