Die DDR-Regierung war über alle Details der atomaren Misere informiert, befahl aber strengste Geheimhaltung. So machten in dieser Zeit nur vage Gerüchte in der Lausitz die Runde. Dabei könnten die Spätfolgen, zu denen Krankheiten wie Krebs zählen, bei vielen Menschen aus der Lausitz erst jetzt auftreten. RUNDSCHAU-Redakteur Rene Wappler hat Fakten und Indizien zusammengetragen und mit Kommunalpolitikern von damals gesprochen. Die Ergebnisse seiner Recherchen veröffentlicht die RUNDSCHAU am Donnerstag.