ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:36 Uhr

UPDATE Erste Hitzerekorde
Erste Lausitzer melden: 40 Grad geknackt

 Knacken wir heute die 40 Grad?
Knacken wir heute die 40 Grad? FOTO: dpa / Thomas Warnack
Cottbus. Schon am Morgen über 30 Grad. Wo soll das heute noch enden? Knacken wir tatsächlich die 40-Grad-Rekordmarke in der Lausitz? Einen Rekord gab es schon. Von Bodo Baumert

Deutschland könnte an diesem Mittwoch tropische Hitze um die 40 Grad erleben. Hoch „Ulla“ treibt aus Afrika über Frankreich heiße Luftschicht aus der Wüste in den Norden.

Wird nun ein historischer Hitze-Rekord aufgestellt? „Ausschließen kann man es nicht. Aber es ist nicht das wahrscheinlichste Szenario“, meinte Meteorologe Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Den Rekord in Deutschland hält das bayerische Kitzingen: Sowohl am 5. Juli 2015 als auch am 7. August 2015 registrierte der DWD an der dortigen Messstation 40,3 Grad Celsius.

Ob diese Temperaturen erreicht werden, ist noch offen. Allerdings sind die Werte für den Frühsommer sehr hoch. Deshalb ist wahrscheinlicher, dass ein Allzeit-Juni-Rekord aufgestellt wird.

Eine Temperaturrekord hat die Lausitz am Mittrwochfrüh schon aufgestellt, wie meteoCB via Twitter berichtet: „Mit einer Tiefsttemperatur von 23,9 Grad war es die wärmste Nacht seit Aufzeichnungsbeginn im Jahr 1889. Natürlich ist es gleichzeitig auch Junirekord der höchsten Minimumtemperatur, aber das schon fast Nebensache.“

Tipps gegen die Hitze

Was kann man bei solchen Temperaturen tun, um „cool“ zu bleiben? Wir haben 5 Tipps, wie Sie gut durch den Tag kommen, und verraten außerdem, warum der Ventilator heute nicht hilft. Dr. Olaf Konopke, Chef der Notaufnahme des CTK Cottbus,, verrät im Interview, warum besonders ältere Menschen heute gefährdet sind.

Machen Sie mit!

Wie erleben Sie den Sahara-Tag? Schicken Sie uns Ihre Fotos und Erlebnisse an 5vor7@lr-online.de!

Auch die Polizei hat bei diesem Wetter manchmal ihren Spaß

Komplett nackt bis auf Helm und Sandalen war ein Motorrollerfahrer im Landkreis Märkisch-Oderland unterwegs. Als die Polizei ihn am Montag bei Temperaturen von über 30 Grad stoppte, erklärte der Mann den Beamten: „Et is halt warm, wa?“ Die Polizei twitterte zwei Bilder des Nackedei am Mittwoch. Konsequenzen habe der Mann aber erstmal nicht zu befürchten, sagte ein Polizeisprecher. Denn nur wenn sich jemand durch das Nacktfahren gestört fühle, werde es wegen „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ zur Ordnungswidrigkeit. Die Beamten stellten deshalb lediglich die Identität des Nacktfahrers fest und baten ihn, seine Hose wieder anzuziehen. Dann durfte er weiterfahren.

Am Mittag melden die ersten Lausitzer 40 Grad

Via Facebook erreichen die RUNDSCHAU am Mittag die ersten Leserfotos mit 40 Grad und mehr. Die Wetterdienste geben um die 36 Grad an. „Bad Muskau meldet um 13 Uhr eine Temperatur von 36,9 Grad und überbietet damit den Juni-Rekord für Sachsen, auch gemessen in Bad Muskau am 21. 6. 200“, vermeldet der DWD am Mittag. Die Höchsttemperaturen sollen am Nachmittag gegen 16 Uhr erreicht werden.

(mit dpa)