Zu mehreren Bränden kam es in der Lausitz in der Nacht von Sonntag auf Montag. Die Leitstelle Lausitz vermeldet drei größere Einsätze. Der erste Einsatz begann gegen 22 Uhr in Großräschen. Dort wurden Feuerwehrkameraden zu einem Garagenbrand in die Käthe-Kollwitz-Straße gerufen. Der Einsatz dauerte bis circa 0.45 Uhr an. Der Brand konnte erfolgreich gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Ebenfalls gegen 22 Uhr waren Feuerwehrkameraden in Groß Döbbern im Einsatz. Hier kam es in der Buckower-Straße zu einem Scheunenbrand. Der Einsatz dauerte bis 1.10 Uhr an. Glücklicherweise gab es hier keine Verletzten, wie die Leitstelle Lausitz mitteilt.

In Burg (Spreewald) wurde am heutigen Montag gegen 2 Uhr die Brandmeldeanlage im Bleiche Resort und Spa ausgelöst. Mehrere Feuerwehrkameraden waren daraufhin vor Ort im Einsatz. Es handelte sich um einen Schornsteinbrand. Die Gäste des Hotels mussten während der Löscharbeiten nicht evakuiert werden und konnten in ihren Zimmern bleiben. Der Einsatz wurde 4.50 Uhr für beendet erklärt. Im Zusammenhang mit dem Brand gab es keine Verletzten.

Zu den jeweiligen Brandursachen kann die Polizei aktuell noch keine Auskunft geben.

Die Verkehrslage in der Lausitz

Die Leitstelle vermeldet keine Unfalleinsätze in der Lausitz. Auch von der Deutschen Bahn und der ODEG gibt es keine Störungsmeldungen.

Das Wetter in der Lausitz

Mit Temperaturen um die 4 Grad Celsius bleibt es heute meist wolkig. Ab Nachmittag soll sich der Himmel etwas aufklaren.