| 02:41 Uhr

"Die Favoritin" im Großen Haus

Szenenfoto mit Marlene Lichtenberg (Léonor de Guzman) und Alexander Geller (Fernand)
Szenenfoto mit Marlene Lichtenberg (Léonor de Guzman) und Alexander Geller (Fernand) FOTO: Marlies Kross
Cottbus. Als Nachmittagsvorstellung zeigt das Staatstheater Cottbus am Sonntag, 22. Januar um 16 Uhr, im Großen Haus Gaetano Donizettis "Die Favoritin"; das Café im Foyer hat ab 15 Uhr geöffnet. pm

Als eines der ganz wenigen Häuser hat die Cottbuser Bühne diese Opernrarität im Programm. Die emotionale Komplexität und die Notwendigkeit sängerischer Höchstleistungen im Stil des Belcanto, des "schönen Gesangs", machen eine Aufführung von Donizettis Meisterwerk zu einer Seltenheit. Die aufwühlende Geschichte um das Schicksal des Einzelnen im Machtgeflecht zwischen Kirche und Staat ist voller Sehnsucht, Liebe und Schmerz. Mit Ivo Hentschel am Pult und in der Regie von Martin Schüler sind Marlene Lichtenberg in der Titelpartie und Alexander Geller als Fernand (Szenenfoto) sowie Solisten, Opernchor und Philharmonischem Orchester zu erleben. Die Aufführung findet in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln statt.

Karten sind erhältlich im Besucherservice, online unter www.staatstheater-cottbus.de und an der AK. Ticket-Telefon: 0355 7824 24 24.