Bildergalerie Die erste Cottbuser Walzernacht

 Uhr1,2,3 .... 1,2,3 ...
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis "Blumenwalzer". Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
Die erste Cottbuser Walzernacht auf dem Altmarkt verwandelte am Freitag den Altmarkt im Herzen der Stadt in ein Open-Air-Ballhaus. Um 21 Uhr eröffneten das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters Cottbus den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Vorab konnten Gäste mit den Tanzschulen Daniel Kara und Fritsche by Karina Brand ihre Walzerkenntnise auffrischen.
© Foto: Michael Helbig