ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Die Dissener denken über einen Dorfladen nach

Dissen. Hat Dissen bald einen Dorfladen? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Diskussions- und Informationsveranstaltung am kommenden Freitag, 4. April, ab 19 Uhr im Sportlerheim Dissen. jul1

In Fehrow und in Drachhausen gibt es solche Dorfläden noch. Hier sind sie nicht nur ein Angebot an die Dorfbewohner, Waren im Ort erwerben zu können, sondern sie sind auch ein Kommunikationsmittelpunkt.

Die Fehrower sammeln gute Erfahrungen: Im Konsum trifft man sich und erfährt Neuigkeiten. Man kann schnell mal was holen, und Senioren sind nicht auf fremde Hilfe beim Einkauf angewiesen. Sie kommen gern und erhalten damit den Laden.

"Nur wenn die Dissener hinter dem Projekt stehen, können wir es starten. Das heißt konkret, der Laden muss frequentiert werden", sagt Dissens Bürgermeister Fred Kaiser. Am 4. April wird der Dorfladen-Experte Wolfgang Gröll - der Fernsehjournalist hat viele Gründungen begleitet - über die Lebensmittelstruktur in Deutschland, über die Erfolgsfaktoren für einen Dorfladen, über mögliche Lieferanten, Betreibermodelle und das Mithalten des Dorfladens mit Discountern sprechen. Danach soll zu diesem Thema diskutiert werden, um dann über die weitere Vorgehensweise zu entscheiden. Die Dissener können zudem ihre Ideen einbringen.