ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:28 Uhr

Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und Konditoren-Innung
Diana Lewandowski führt Bäcker-Innung

Cottbus. Die Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und Konditoren-Innung wird seit der Wahl des neuen Innungsobermeisters am Mittwoch erstmals in ihrer Geschichte von einer Frau geführt. Die Cottbuser Bäckermeisterin Diana Lewandowski von der Bio-Bäckerei Schmidt, die seit 57 Jahren in Cottbus ansässig ist, ist die erste Innungsobermeisterin.

Die Bäckerinnung wird das erste Mal um 1350 erwähnt, seit 1945 wurde noch nie eine Frau in dieses Amt berufen. Konditormeisterin Heike Staude aus Altdöbern erhöht den Frauendurchschnitt im Vorstand, der jetzt bei drei Frauen und drei Männern liegt. Nötig wurde die Wahl des neuen Obermeisters, weil Werner Klinkmüller, der seit 13 Jahren die Geschicke der Bäcker- und Konditoren-Innung mit Sachverstand und Herzblut gelenkt hat, sein Amt niedergelegt hat, so Kreishandwerkerschaftsgeschäftsführer Horst Teuscher. Werner Klinkmüller übergab seine Firma an seinen Sohn und kann so die Funktion nicht mehr ausführen. Seit mehr als 30 Jahren ist er ehrenamtlich aktiv und steht der Innung auch weiterhin beratend zur Seite.

Die neue Obermeisterin wird unterstützt von Bäckermeister Klaus Merschank aus Forst, der weiterhin stellvertretender Obermeister ist, sowie den Vorstandsmitgliedern Konditormeisterin Heike Staude aus Altdöbern, Bäckermeisterin Gabriele Heider aus Königs Wusterhausen, Bernd Anders aus Lauchhammer sowie Bäckermeister Karl-Heinz Wahl aus Bestensee.

(red/pos)