| 02:33 Uhr

DGB-Aktionstag zum Thema Rente

Cottbus. Der Cottbuser Stadtverband des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) beteiligt sich am Mittwoch am deutschlandweiten Renten-Aktionstag. Am neuen Haupteingang des Carl-Thiem-Klinikums werden Gewerkschafter ab 13. red/pos

30 Uhr zur DGB-Kampagne "Rente muss reichen" informieren. "Wir brauchen wieder eine gesetzliche Rente, auf die man sich verlassen kann", sagt DGB-Stadtverbands chef Lothar Judith. Den politisch verordneten Renten-Sinkflug gelte es zu stoppen. Ohne Kurswechsel drohe den Beschäftigten im Alter ein sozialer Abstieg, warnt der DGB. Sinke das Rentenniveau weiter, müssten alle für die gleiche Rente länger arbeiten, wobei selbst dann die Rente gerade in Höhe der Grundsicherung liege.