| 02:33 Uhr

Des Postkutschers neues Stiefelwerk

Schein muss sein: der Postkutscher bei der Stiefelpflege.
Schein muss sein: der Postkutscher bei der Stiefelpflege. FOTO: CMT
Cottbus. Die Zahlen, die die Cottbuser Congress, Messe und Touristik GmbH (CMT) vermeldet, sind beeindruckend. Mehr als 1200 Stadtführungen, Postkutscher-Programme und Messeauftritte haben demnach die Cottbuser Postkutscher im Auftrag der CMT in den vergangenen fünf Jahren absolviert. red/dsf

Seit Oktober 2012 sind die Postkutscher Kai-Uwe Geske und Ronne Noack in ihren schmucken Uniformen und blank gewienerten Stiefeln unterwegs. Auf ihren Rundgängen durch die Altstadt legen sie pro Führung etwa zwei Kilometer zurück. Nun wurde es Zeit für neues Schuhwerk, wie die CMT vermeldet. Für die Herstellung der Postkutscher-Stiefel seien in der Orthopädie-Schuhmacherwerkstatt Naumann etwa 2,5 Quadratmeter Leder verarbeitet worden.

"Bei einer Schaftlänge von etwa 50 Zentimetern wiegen die Stiefel 2,4 Kilogramm. Die Metallbeschläge der neuen Stiefel höre man schon aus der Ferne, noch bevor der Postkutscher überhaupt zu sehen ist", berichtet CMT-Sprecher Thomas Scheppan. Selbst überzeugen vom Klang und Glanz des Schuhwerks können sich Interessierte bei noch drei öffentlichen Führungen im Oktober, am 14., 21. und 28., Treffpunkt 18 Uhr beim Cottbus Service. Karten gibt es im Vorverkauf und beim Postkutscher.