| 02:33 Uhr

Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" startet

Spree-Neiße. Sechs Dörfer aus dem Landkreis Spree-Neiße starten in den Vorentscheid zum 10. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Annett Igel-Allzeit

Wie Matthias Händler von der Pressestelle des Landkreises informiert, sind dabei: Dissen (Gemeinde Dissen-Striesow) Horno (Stadt Forst), Kaltenborn (Stadt Guben), Koschendorf (Gemeindeteil des Drebkauer Ortsteils Siewisch), Siewisch selbst und die Gemeinde Werben im Amt Burg. Alle sechs Dörfer haben sich anschaulich vorgestellt.

Die Zahl der Teilnehmer sei im Vergleich zu 2014 zwar rückgängig - damals waren es 13 Bewerber. Aber der Wettbewerb 2014 sei kein Maßstab, erläutert Matthias Händler: "2014 hatte die Sparkasse Spree-Neiße als Sponsor Preisgelder auf Landesniveau zur Verfügung gestellt. Das hat mehr Gemeinden mobilisiert. Im Vergleich zu 2008 mit drei und 2011 mit zwei Bewerbern sind sechs äußerst erfreulich."

Am 30. August werden die Mitglieder der Bewertungskommission erstmals tagen. Sie stimmen ab, wann die sechs Dörfer zwischen Mitte September und Mitte Oktober besucht werden. Die Siegerehrung wird wieder im Rahmen einer Kreistagssitzung geplant. Wann sie stattfindet, stehe aber noch nicht fest, sagt Händler. Nach Vorgaben des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft sind Bewerbungsunterlagen für den Landeswettbewerb bis zum 15. März 2018 einzureichen. "Unsere Kreissieger haben stets erfolgreich am Landeswettbewerb teilgenommen. Allerdings reichte es nie für den Bundeswettbewerb", so Händler. Die Spree-Neiße-Kommission sucht außergewöhnliches Engagement und die Innovation der Dorfgemeinschaft.