| 02:34 Uhr

Der Volkschor schickt den Frühlingswind durch Kolkwitz

Sarah Smith spielt im im Kolkwitz-Center Akkordeon.
Sarah Smith spielt im im Kolkwitz-Center Akkordeon. FOTO: mat1
Kolkwitz. Der Volkschor Kolkwitz will am kommenden Sonntag, 19. April, den Frühlingswind durch seine Großgemeinde schicken. red/ani

"Es geht eine helle Flöte" und das "Lindenlied" werden angestimmt, "Tulpen aus Amsterdam" und "Schön Blümlein" sind dabei, sagt Helmuth Wiegand von der Chorleitung. "Unsere Zuhörer dürfen sich auf bekannte Frühlings- und Volkslieder freuen, aber auch neue Titel im Repertoire werden zu hören sein", verspricht er. Steffen Wilsky leitet den Chor der 58 Sängerinnen und Sänger am Sonntag, Walter Böhnisch wird die Begleitung am Klavier übernehmen. Sarah Smith kommt mit dem Akkordeon dazu. Und schließlich ist es auch Tradition zu den Frühlingskonzerten, Gastchöre einzuladen: Der Chor "Sangesfreude Ströbitz" ist dabei und zum zweiten Mal die Drebkauer Sängergemeinschaft. Wem das Frühlingskonzert Lust aufs Mitsingen macht, sollte sich auch den 29. April vormerken. "Da laden wir um 19 Uhr zu einer offenen Probe in die Grundschule Kolkwitz ein", so Helmuth Wiegand. Und am 2. Mai ist der Volkschor Kolkwitz Gastchor im Frühlingskonzert des Männerchors in Brieske-Senftenberg.

Das Konzert in der Aula im Kolkwitz-Center am Sonntag beginnt um 14.30 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro.