ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:57 Uhr

Jubiläum
Der Lionsclub Cottbus feiert sein 25. Jubiläum

 Der Lionsclub Cottbus feierte in den Räumen der Tanzschule Daniel Kara sein 25. Jubiläum.
Der Lionsclub Cottbus feierte in den Räumen der Tanzschule Daniel Kara sein 25. Jubiläum. FOTO: Lions Club Cottbus / Thomas Stapperfend
Cottbus. In 25 Jahren 300 000 Euro gespendet. Ausstellung zu den Aktivitäten in Tanzschule Kara zu sehen.

Der Lionsclub Cottbus feierte am Samstag sein 25. Jubiläum. Er wurde am 30. April 1994 gegründet und hat heute 35 Mitglieder.

Zur Jubiläumsfeier kamen rund 200 Gäste, die in den Räumen der Tanzschule Daniel Kara zu den Klängen von Andrej Hermlin und seinem SwingDanceOrchestra bis in die frühen Morgenstunden tanzten.

Unter dem Motto „We Serve – Wir dienen“ engagieren sich die Clubmitglieder ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Die Schwerpunkte des Engagements liegen dabei vor allem auf Projekten für Kinder und Jugendliche, dem internationalen Jugendaustausch sowie dem weltweiten Kampf gegen Blindheit.

Für dieses Anliegen spendete der Lionsclub Cottbus in den letzten 25 Jahren mehr als 300.000 Euro für wohltätige Projekte in Cottbus, der Region und auch weltweit. Dazu gehörten neben unzähligen Klein­spenden unter anderem die Anschaffung von zwei Kühlfahrzeugen für die Cottbuser Tafel (2009 und 2018), die laufende Unterstützung des Kinderhospizes „Pusteblume“ in Burg, die Errichtung des Tastmodells der Cottbuser Altstadt auf dem Altmarkt und die ständige Förderung der vom Hilfswerk der Deutschen Lions entwickelten Kinder- und Jugendförderprogramme Lions Quest und Klasse 2000.

Finanziert werden die Ausgaben durch Großspenden von Sponsoren, aber auch  durch zahlreiche Kleinspenden von Unterstützern und Freunden des Clubs. Den ganz überwiegenden Anteil erwirtschaften die Mitglieder des Lionsclubs aber durch ihr ehrenamtliches Engagement bei verschiedenen Aktivitäten, insbesondere durch ihren  Glühwein- und Bratwurststand auf dem Schlosskirchplatz während des Cottbuser Weihnachtsmarktes.

Als neues Projekt unterstützt der Lionsclub Cottbus die Bürgerstiftung Cottbus bei der Errichtung des Wasserspielplatzes im Eliaspark. Zum Bau eines Kletter- und Rutschenturms in Gestalt des Spremberger Turms und der Cottbuser Stadtmauer hat der Club vor kurzem eine Spende in Höhe von 21 000 Euro zugesagt.

Bis Anfang August kann in der Tanzschule Kara eine Ausstellung des Lions Club Cottbus besichtigt werden, in der die Gründung des Clubs, seine Aktiviäten und das Clubleben dargestellt werden. Weltweit zählt die Lions-Organisation rund 1,46 Millionen Mitglieder.

(red/noh)