ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Der Einzelne in der Masse

Peggy Kompalla
Peggy Kompalla FOTO: M. Behnke
Übrigens. Der Einzelne geht in der Masse unter. Diese Angst prägt unsere Kultur und hat Große(s) hervorgebracht. Peggy Kompalla

Doch im Alltag bemüht sich der Mensch nicht nur durch Werk und Tat um Aufmerksamkeit, sondern auch durch Äußerlichkeit. Da werden Haare blau oder brombeer gefärbt, Nasen mit Ringen durchstochen, Ohrläppchen ausgenudelt und Körper mit kunterbunten Tätowierungen verziert. Dabei macht der Einzelne doch auch in der Masse den feinen Unterschied, wie selbst Buchstaben in (W)orten wie Stadt(t)eilmanagement oder Sch(w)eißer beweisen. Aber jetzt machen wir mal einen Punk(t).