ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:50 Uhr

Cottbus
Willy-Brandt-Straße wird halbseitig gesperrt

 Die Willy-Brandt-Straße in Cottbus ist eine Dauerbaustelle: Die Stadt lässt die Straße zum wiederholten Mal in Ordnung bringen. Immer wieder wird im Bereich der Bahnunterführung aufgrund der Schäden die Geschwindigkeit reduziert.
Die Willy-Brandt-Straße in Cottbus ist eine Dauerbaustelle: Die Stadt lässt die Straße zum wiederholten Mal in Ordnung bringen. Immer wieder wird im Bereich der Bahnunterführung aufgrund der Schäden die Geschwindigkeit reduziert. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. Die unendliche Reparatur der Willy-Brandt-Straße wird im Juli fortgesetzt. Darüber informiert die Stadtverwaltung. Aus diesem Grund bleibt die Straße vom 15. bis 19. Juli halbseitig gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Stadtring und Franz-Mehring-Straße.

Der Verkehr aus Richtung Franz-Mehring-Straße kann die Baustelle passieren. Für die entgegengesetzte Richtung – vom Stadtring – bleibt die Brandtstraße in der Woche gesperrt. Eine Umleitung wird laut Stadt ausgeschildert. Anwohner von Hainstraße und Lindenplatz in Sandow können ihr Wohnquartier nur über die Kreuzung zur Kahrener Straße verlassen. Die Willy-Brandt-Straße weist immer wieder Schäden durch eindringende Feuchtigkeit im Bereich der Eisenbahnunterführung auf.

(pk)