| 18:33 Uhr

Stadtverkehr
Das Cottbuser Nord-Süd-Problem

Für die Arbeiten an der Bahnbrücke wird an den nächsten beiden Wochenenden die Straße der Jugend teilweise gesperrt.
Für die Arbeiten an der Bahnbrücke wird an den nächsten beiden Wochenenden die Straße der Jugend teilweise gesperrt. FOTO: Stephan Meyer / LR
Cottbus. An den nächsten beiden Wochenenden muss die Straße der Jugend erneut gesperrt werden. Das hat auch Auswirkungen auf den Straßenbahn- und Busverkehr. Von Daniel Schauff

Von Daniel Schauff

Baustellenbaken gehören in Cottbus seit Monaten ins Stadtbild – vor allem im Zentrum. Die Verkehrsführung auf der Kreuzung Stadtring/Bahnhofstraße wurde erst kürzlich wieder geändert, die Pläne für eine Linksabbiegerspur von der Bahnhofsbrücke auf den Stadtring ad acta gelegt. Ein kurzer Test hatte gezeigt: Viel zu gefährlich.

Heißt: Von Mitte auf den Stadtring führt der direkte Weg nur über die Straße der Jugend. Die hat’s derzeit nicht leicht, weil Autofahrer auch stadteinwärts die Parallele zur Bahnhofstraße nutzen – und sei es, um die Großbaustelle zu umfahren. Eine Vollsperrung der Straße der Jugend? Unmöglich. Trotzdem wird Autofahrer am Wochenende genau das erwarten – Vollsperrung an der Bahnbrücke. Grund sind die Sanierungsarbeiten der Bahn.

Christin Heldt, Sprecherin von Cottbusverkehr, gibt aber teilweise Entwarnung. Die Straße wird nur stundenweise zu sein, von Samstagabend bis zum frühen Montagmorgen – das allerdings an gleich beiden bevorstehenden Wochenenden. Der Bahnverkehr von Nord nach Süd wird für je einen Tag und zwei Nächte gekappt, die Trams fahren nur im Norden der Stadt. Im Süden in der Spremberger Vorstadt, in Sachsendorf und Madlow gibt’s Busse, Cottbusverkehr sogt für Schienenersatzverkehr. Noch zweimal im nächsten Jahr wird Auto- und Bahnfahrern ähnliches blühen – nach aktuellen Plänen im März und im April. Im zweiten Quartal 2018 sollen die Brückenarbeiten über der Straße der Jugend dann endlich abgeschlossen sein.

Die Brückensanierung hätte wesentlich schneller gehen können, heißt es vonseiten der Bahn. Und billiger. Die spezielle Verkehrslage aber mache einen unkonventionellen Brückenbau notwendig. Das Bauwerk wird gleichsam von oben nach unten errichtet, nicht – wie üblich – von unten nach oben. Das allerdings hätte eine wochenlange Vollsperrung der Straße der Jugend nach sich gezogen: den dauerhaften Abschnitt des Südens vom Straßenbahnverkehr und ellenlange Umwege für die Autofahrer zwischen Cottbus Nord und Süd. Es sei von Anfang an abgesprochen gewesen, die aufwendigere und verkehrsfreundliche Variante für den Brückenbau zu wählen – trotz der höheren Kosten für die Bahn. Wie hoch die sind, sagt das Unternehmen nicht. Allerdings könne man von rund 15 Prozent mehr Kosten aufgrund der Bauweise ausgehen. Die Straße muss dabei nur gesperrt werden, wenn die Verkehrssicherheit nicht gewährleistet ist oder die Durchfahrt zu eng würde.

So geht’s an den beiden kommenden Wochenenden mit den Öffentlichen durch die Stadt:

von Samstag, 11. November, 21.15 Uhr bis Montag, 13. November, 4.45 Uhr und von Samstag, 18.November, 21.15 Uhr bis Montag, 20. November, 4.45 Uhr fährt die Linie 1 planmäßig als Bus zwischen Anger und Stadthalle.

Der Schienenersatzverkehr (SEV)3 fährt zwischen Stadthalle über Stadtpromenade, Marienstraße/Busbahnhof, Görlitzer Straße und Madlow und  bedient stadteinwärts den Halt „Görlitzer Straße/Stadtring“.

Für den Halt „Ottilienstraße“ gibt es in der Eilenburger Straße eine Ersatzhaltestelle Richtung Madlow. Stadtauswärts wird zusätzlich der Halt „Thiemstraße/Hauptbahnhof“ bedient.

Die Linie 4 fährt zwischen Neu Schmellwitz über die Stadthalle und Ströbitz.

Der SEV 4 verkehrt zwischen der Stadthalle über Stadtpromenade, Marienstraße/Busbahnhof, Thiemstraße und Sachsendorf und stoppt an der „Neuhausener Straße“ und „Lauchhammer Straße“ statt der „Thierbacher Straße“ und „Schwarzheider Straße“.

Der SEV 5 verkehrt – planmäßig während der Sperrung der Bahnhofsbrückenrampe – zwischen Sandow über Stadthalle, Bahnhofstraße und Jessener Straße.

Die Haltestelle „Görlitzer Straße“ wird laut Cottbusverkehr für die Zeit der Sperrung auf der Straße der Jugend nicht bedient.