ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Cottbuser Wirtschaftsverband verspricht 25 neue Jobs

Cottbus.. In den ersten 100 Amtstagen des Cottbuser Oberbürgermeisters Frank Szymanski (SPD) sollen 25 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Mitgliedsunternehmen des BWA-Wirtschaftsclubs Cottbus-Lausitz geschaffen werden. Marion Hirche

Das kündigte der neue BWA-Präsident Jürgen Lidzba an.
Bereitschaftserklärungen zur Umsetzung dieser Initiative gebe es bereits aus Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen. Die Abrechnung soll im März 2007 wieder öffentlich erfolgen, so der neue Präsident. Seinen Worten zufolge herrsche in den Reihen der BWA-Mitglieder „eine Aufbruchstimmung“ . Man denke „über Investitionen nach, die sie in der Zeit der alten Oberbürgermeisterin nicht getätigt hätten“ , so Lidzba.
Gleichzeitig schafft der BWA einen Fonds „Zukunft Lausitz“ . „In unseren Veranstaltungen sammeln wir regelmäßig Spendengelder. Unsere Mitglieder geben jedes Jahr viele Euros in verschiedene Projekte. Mit dem Fond wollen wir Gelder bündeln. Damit soll es zukünftig möglich sein, auch größere Projekte, wo Gelder in vier- bis fünfstelliger Größe nötig sind, zu unterstützen“ , erklärte Landesgeschäftsführer Ludwig Klaus. Jedes Jahr im Dezember wird sich der Vorstand des Wirtschaftsclubs Cottbus-Lausitz entscheiden, welche Projekte gefördert werden, erstmals im Dezember 2007. Die ersten Gelder fließen am 1. Dezember 2006 in den Fonds. An diesem Tag findet im Rahmen einer Jahresabschlussveranstaltung eine Versteigerung von Werken Cottbuser Künstler statt. Ab sofort können an den BWA in der Cottbuser Burgstraße 10 Anträge für Mittel aus dem Fond gestellt werden. Das betrifft sowohl soziale Projekte, als auch Projekte zur Verschönerung oder Verbesserung der Lebensqualität in der Lausitz.
Lidzba übernahm das Amt von Werner Schaaf. Der Cottbuser leitet eine Unternehmensgruppe, die sich mit Wassererzeugung, Abwasserbeseitigung, Entsorgung und Glas- und Gebäudereinigung befasst. Seit 1985 ist der Cottbuser selbstständig. Seit 2003 ist er Mitglied des BWA. Bisher war er Vizepräsident des Wirtschaftsclubs Cottbus-Lausitz. Lidzba ist 55 Jahre und verheiratet.
Jürgen Lidzba tritt die Nachfolge von Werner Schaaf an. Schaaf war bisher Präsident des BWA-Landesverbandes und des Wirtschaftsklubs Cottbus-Lausitz. Aufgrund der Mitgliederentwicklung macht sich eine Trennung der beiden Ämter jetzt notwendig. Jürgen Lidzba will auch im Wirtschaftskompetenzteam des neuen Cottbuser Oberbürgermeisters mitarbeiten.
Schaaf ist Stellvertreter Szymanskis im SPD-Unterbezirksvorstand in Cottbus. Der neue OB will den Vorsitz abgeben. Als Vizepräsidentin im Wirtschaftsclub Cottbus-Lausitz wird zukünftig die Cottbuser Unternehmerin Marlies Poredda fungieren.