ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:08 Uhr

Cottbus
Cottbuser sollen über Straßenlärm reden

Cottbus. Der Lärmaktionsplan der Stadt Cottbus wird in diesem Jahr zum dritten Mal überarbeitet, der sich insbesondere mit dem Straßenverkehrslärm auseinandersetzt.

In dem Plan wird der Ist-Zustand des Umgebungslärms erfasst und Vorschläge zur Minderung der Geräuschbelastung abgeleitet. Daran sollen aber nicht nur Fachleute mitwirken, sondern vor allem auch Cottbuser mitreden. Deshalb lädt die Stadtverwaltung am Donnerstag, 23. August, um 17 Uhr ins Stadthaus ein. An dem Abend wird unter anderem die Lärmkartierung ausgewertet und die entsprechenden Projekte vorgestellt. Dazu gehören unter anderem die Verstetigung des Verkehrs, punktuelle Verkehrsverlagerungen, die Förderung des Nahverkehrs oder die Unterstützung von Schallschutz oder die Einführung von 30 km/h auf besonders schwer belasteten Straßen. Die Cottbuser können sich in puncto Lärm weiterhin recht einfach über das Internetportal der Stadt Cottbus einbringen. Die Befragung ist anonym.

Der Fragebogen zum Lärmaktionsplan findet sich im Internet unter
www.cottbus.de/laerm.

(pk)