So soll er einmal aussehen der Cottbuser Stadthafen am künftigen Ostsee. Der Entwurf des Hamburger Architektenbüros Fehlig & Moshfegi hat den ersten Preis im Städtebau-Wettbewerb „Hafenquartier Cottbus“ gewonnen. Das teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Dabei hat es sich die Jury nicht leichtgemacht. Insgesamt 16 Büros aus Deutschland, Schweden und Norwegen hatten sich mit ihren Entwürfen beteiligt. Die Jury tagte mehr als 12 Stunden lang. Mit in die Entscheidung einbezogen, wurde auch die Öffentlichkeit durch die Ortsbeiräte der Ostseeanrainer. Alle Wettbewerbsentwürfe sind ab 2. Februar im Rathaus der Stadt Cottbus ausgestellt.