ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:31 Uhr

Vertragsunterzeichnung mit Blessuren im Gesicht
Cottbuser OB strauchelt mit Rad in Schienen seiner Stadt

 Straßenbahnschienen in Cottbus sind dem Oberbürgermeister der Stadt mit seinem Fahrrad zum Verhängnis geworden.
Straßenbahnschienen in Cottbus sind dem Oberbürgermeister der Stadt mit seinem Fahrrad zum Verhängnis geworden. FOTO: Frank Hilbert
Cottbus. Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) hat am Montag einen offiziellen Termin mit Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) mit Schrammen im Gesicht absolviert. Der RUNDSCHAU verriet er, wie es dazu kam.

Darauf angesprochen, erklärt er freimütig: „Das war ein Sturz mit dem Rad. Die Schienen sind mir zum Verhängnis geworden.“ Trotz dieses Malheurs schwingt sich das Stadtoberhaupt weiterhin gern auf seinen Drahtesel. Und unterschreiben funktioniert auch bestens: Stadt und Land haben am Montag eine Vereinbarung zur Entschuldung der Stadt unterzeichnet.

(pk)