ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Cottbuser Narren holen sich Verstärkung aus Moskau

Cottbus.. Die Interessengemeinschaft Cottbuser Carneval 2003 (ICC) eröffnet die fünfte Jahreszeit diesmal gemeinsam mit dem Russischen Nationalballett aus Moskau. pr

„Vom Kreml bis zum Weißen Haus, heut lassen wir die Narren raus“ , lautet das Motto für den Cottbuser Karnevalsauftakt am Samstag, 11.11.
Das Prinzenpaar, das die Cottbuser Narren beim Rathaus-Sturm um 11.11 Uhr anführen soll, wird am morgigen Freitag, 18 Uhr, im Foyer der Stadthalle offiziell gekrönt, teilt ICC-Präsident Günther Hiebel mit. Unterstützung erhalten die Cottbuser Narren bereits beim Rathaussturm von den Narren des Russischen Nationalballetts.
Ab 15 Uhr beginnt in der Stadthalle ein festlicher Karnevalsempfang. 16 Uhr schließt sich die Aufführung von „Cinderella - Aschenputtel“ , dem fantastischen Ballettmärchen für die ganze Familie, mit dem Russischen Nationalballett an.
Ab 20.11 Uhr folgt die Karnevalsgala mit Showprogramm, Tanz und Disco. Das Motto der Abendveranstaltung „Vom Kreml bis zum Weißen Haus, heut lassen wir die Narren raus“ verrät, dass die Cottbuser Narren zwar in Moskau starten, dies aber nur ein Ort ihrer karnevalistischen Reise ist. Die Mitglieder des ICC haben ein Programm gestaltet, das mit viel Humor, Spaß, Witz und Charme den Alltag vergessen lässt. Mitwirken werden die großen und kleinen Funkengarden, das Showballett, das Männerballett - diesmal mit Unterstützung der Ballett-Gäste aus Moskau, die Frauengruppe und der Cottbuser Landstreicher als Büttenredner. (pm/ue)