Der Vorstand habe in den eigenen Reihen die kreativen Potenziale abgefragt, heißt es in einer Pressemitteilung. Aus vier Vorschlägen, die zwei Gestalter für eine Aufwandsentschädigung erarbeitet hätten, habe er dann dieses Logo ausgewählt. Anfang des kommenden Jahres wolle der Verband zudem seine Homepage fertiggestellt haben, so wie es auch der Marketingplan vorsehe.

Der Stadtmarketing und Tourismusverband Cottbus wächst. Zum 1. Januar 2010 würden die Firma „united sales & more“ mit Antje Rohde als Geschäftsführerin, die Oberkirche St. Nikolai mit Pfarrer Christoph Polster und der Altstadtverein Cottbus mit dem Vorsitzenden Carsten Hajek dem Verband beitreten. Damit werde der Verband zu Beginn des zweiten Jahres seines Bestehens 39 Mitglieder haben. Neben der Stadt seien fünf städtische GmbH und 21 freiwirtschaftliche GmbH, Personenfirmen oder Aktiengesellschaften, zwei Hochschulen, sowie elf Vereine, Verbände oder sonstige Gemeinschaften vertreten. red/jb