| 15:12 Uhr

Stadtpolitik
Cottbuser Linke stellt sich gegen CTK-Ausgliederung

Cottbus. Die Lausitzer Linke stellt sich gegen die geplante Personalausgliederung am Carl-Thiem-Klinikum (CTK).

Einem entsprechenden Initiativantrag hat die Partei am Samstag beim Kreisparteitag zugestimmt. Damit richten sich die Genossen gegen die Ausgliederung von rund 200 Arbeitsplätzen in eine Tochtergesellschaft des städtischen Krankenhauses. „Neben der strukturellen Schwächung, der finanziellen Schlechterstellung künftiger Beschäftigter und der Untergrabung der Position des Betriebsrates sehen wir auch noch die Gefahr des Unfriedens in der Belegschaft“, heißt es in dem Antrag. Der Cottbuser Landtagsabgeordnete Matthias Loehr wurde in seinem Amt als Kreisvorsitzender bestätigt.

(pk)