Die Polizei konnte zwar am gestrigen Donnerstag noch keine Anzeigen dazu für den Bereich Cottbus bestätigen. Auszuschließen seien solche Maschen aber nicht. Wie Polizeisprecher Torsten Wendt informiert, waren im Elbe-Elster-Kreis in dieser Woche Betrüger unterwegs, die ältere Passanten baten, ihnen einen Geldschein zu wechseln. Dabei aber haben sie die Senioren abgelenkt und dann voll ins Portemonnaie griffen.

Und vier Monate ist es her, dass zwei Betrügerinnen eine Verkäuferin in einem Lebensmittelladen in Schwarzheide ausgetrickst hatten. Sie hatten die Frau um einen Wechselgeldbetrag in konkreten Münzen gebeten, dann einen Stapel Broschüren vom Ladentisch gestoßen und sich schließlich, während die Verkäuferin die Broschüren vorm Tisch aufsammelte, ausgiebig aus der offenen Kasse bedient.