| 02:35 Uhr

Cottbuser Kindermusical als Botschafter erfolgreich

Die umjubelten Katzen des Kindermusicals.
Die umjubelten Katzen des Kindermusicals. FOTO: Karow
Cottbus/Mutterstadt. Während in Cottbus die Altstadtnacht tobte, war das Cottbuser Kindermusical als Botschafter der Stadt unterwegs und begeisterte etwa zur selben Zeit mehr als 350 Zuschauer im Palatinum Mutterstadt bei Ludwigshafen mit der preisgekrönten Produktion "Katzen tanzen nicht mit Wölfen". red/ue

Unter dem Motto "Bildung schafft Zukunft" haben die Fachschule für Veranstaltungs- und Eventmanagement Ludwigshafen sowie der Rotary Club Limburg-Vorderpfalz dem Cottbuser Kindermusical einen umjubelten Auftritt ermöglicht. Das teilt der Künstlerische Leiter Torsten Karow mit. Den hatte das Ensemble beim Europäischen Jugendmusicalfestial 2014 in Herxheim (Rheinland/Pfalz) als Sonderpreis gewonnen.

"Die Studenten organisierten alles vor Ort, von der Auftrittstätte über die Werbung bis zur Unterbringung", berichtet Lehrbereichsleiterin Gundula Witte. "Für unsere Jugendlichen war dieses Wochenende ein echter Höhepunkt."

Die Gastgeber zeigten sich von der künstlerischen Qualität des Ensembles begeistert. "Wir haben viele neue Freunde und Unterstützer in der Pfalz gefunden", ergänzt Gundula Witte.

Ein zehnköpfiges Helferteam des Vereins begleitete die 23 jungen Darsteller und sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Vom Aufbau des Bühnenbildes bis zur licht- bzw. tontechnischen Absicherung lag alles in den Händen des Fördervereins. Im Juli geht es nun mit dem Stück nach Bruneck in Südtirol. Dort werden die Cottbuser gemeinsam mit italienischen Jugendlichen eine Woche lang einen regen kulturellen Austausch pflegen.