ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:49 Uhr

Herzlich
Wacker-Sportler unterstützen ihren kranken Alex

Wackers Kicker helfen dem wacker kämpfenden Alex mit einem Gruß aufgenommen aus der Drohnenperspektive.
Wackers Kicker helfen dem wacker kämpfenden Alex mit einem Gruß aufgenommen aus der Drohnenperspektive. FOTO: SV Wacker
Cottbus. Nachwuchs-Kicker leidet an Leukämie. Von Georg Zielonkowski

Drei Jahre lang war Alexander J. eine feste Größe in den Mannschaften des Nachwuchses des SV Wacker 09 Ströbitz. Wobei dieses „war“ schon mal ein völlig falscher Ansatz ist. Gehört doch der im April diesen Jahres an Leukämie erkrankte Spieler der C-Jugend trotz seiner Krankheit noch immer  fest zum Verein, besonders in den Kreis seiner Mitspieler. Mit einigen Aktionen haben die Aktiven und die Wacker-Verantwortlichen dies deutlich unterstrichen. „Alex kann zwar kein Training und kein Spiel bestreiten. Aber er ist und bleibt einer von uns. Darum waren seine Mitspieler sofort bereit, für ihn einen unserer neuen Trainingsanzüge aus der Mannschaftskasse zu finanzieren. Am Ende hat sich dann auch noch unser Ausrüster Michael Wawrock beteiligt und den Anzug finanziert“, erzählt Mannschaftsleiterin Katharina Koch.

Sie hat trotz der medizinischen Behandlungen stets den Kontakt zur Familie aufrecht erhalten. „Auch, weil unsere Jungs immer wieder wissen wollen, wie es Alex gerade geht. Marko und Thomas, unsere beiden Trainer, haben schon fest zugesagt, den nötigen Umzug der Familie, zu der ein weiterer Junge gehört, zu organisieren und durchzuführen. Wegen der Krankheit ist es erforderlich, das jeder Junge ein eigenes Zimmer hat“, erklärt Katharina Koch.

Eine ganz besondere Aktion fand unter ihrer Regie in der vergangenen Woche statt. Rund 150 Spieler aller Altersklassen hatten sich „Auf Wacker“ zusammengefunden, um in einer schönen Choreographie ihren Alex zu grüßen. Auch andere Vereine des Fußball-Kreises haben bereits ihre Unterstützung angeboten. Die „Cottbuser Krebse“, bei denen Alex mit dem Fußball begann, hat sich schon eingebracht. Zudem erfuhr Katharina Koch, dass Vertreter des SV Dissenchen/Haasow im Rahmen des Heimspiels gegen Guhrow 260 Euro ebenfalls für Alex gesammelt haben. Zusammen mit dem Sammelergebnis des SV Wacker soll dieser Betrag nächste Woche an die Familie übergeben werden.