ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:13 Uhr

Spendenverein Wir helfen
Cottbuser helfen trotz Regenwetter beim Bücher-Basar

Wir helfen Bücherbasar 2017 FOTO: Tub
Cottbus. Auch das schlechte Wetter hat die Cottbuser am Samstag nicht stoppen können. Zahlreiche Besucher kamen im Regen zum traditionellen Bücher-Basar des Spendenvereins „Wir helfen“. Über 10 000 Euro kamen für gute Zwecke zusammen. Von Bodo Baumert

Der Blick in den Himmel hätte den zahlreichen Helfern des Spendenvereins am Samstagmorgen die Stimmung verderben können. Tat es aber nicht. Eifrig wurde bis kurz vor 10 Uhr aufgebaut und vorbereitet. Und dann kamen sie tatsächlich, die Cottbuser – dem Regen und den kalten Temperaturen zum Trotz. „Ich finde es toll, dass Sie sich vom Regenwetter nicht haben abhalten lassen“, freute sich die Vereinsvorsitzende Susann Michalk bei der Eröffnung.

Unterm Zeltdach ging es dann ans Stöbern. Dabei brachte mancher einen wahren Berg an Büchern nach Hause. 43 trug ein Besucher davon. Andere, wie Heike Schneider, suchten gezielt: „Romane oder Krimis“ pickte sie aus den zahllosen Kisten. Zum ersten Mal war sie beim Bücherbasar und zeigte sich zufrieden mit der Auswahl. „Die Aktion ist toll“, lobte sie das Engagement des Spendenvereins.

Ein Euro kostete jedes Buch. Davon gehen 100 Prozent an Kinder, Senioren und andere Hilfebedürftige in der Lausitz. „In 20 Jahren hat der Verein rund 20 000 Menschen geholfen“, unterstrich RUNDSCHAU-Chefredakteur Oliver Haustein-Teßmer.

Da stöbert es sich doch um so leichter. „Ich interessiere mich vor allem für Raumfahrt und Musik“, sagte Andreas Düsterfeld. Fündig geworden ist er reichlich. 30 Bücher sind es am Ende, die ihm die freundlichen Helfer in die Beutel packen. „Mal wieder“ sei er zum Bücher-Basar gekommen. In den vergangenen beiden Jahre habe er es nicht geschafft. Dennoch ist er seit Jahren bei den Bücher-Basaren auf dem Betriebshof des RUNDSCHAU-Medienhauses dabei.

Janina Twittenhof unterstützt den Lausitzer Spendenverein „Wir helfen“ mit ihrem Einkauf beim Bücherbasar.
Janina Twittenhof unterstützt den Lausitzer Spendenverein „Wir helfen“ mit ihrem Einkauf beim Bücherbasar. FOTO: Oliver Haustein-Teßmer / LR

Währenddessen sind andere Besucher in den angrenzenden Zelten fündig geworden. Suppen, Bratwurst, Kuchen, Glühwein – für jeden Geschmack ist hier etwas dabei. Hungrig geht keiner vom Hof, auch Cindy und Steffen Petsch nicht, die 22 Bücher in ihren Tüten haben. Die „gute Auswahl“ loben sie.

Außergewöhnliches gab es in diesem Jahr ebenfalls. Die Künstlerin Nicole Teusler hatte 250 Weihnachtskarten einer limitierten Sonderauflage zur Verfügung gestellt. „Weihnachten im Spreewald“ zeigt das Motiv, das Besucher für je zwei Euro kaufen konnten, mit den passenden RPV-Briefmarken gleich dazu. Gemeinsam mit der Tombola konnte so weiteres Geld für die Arbeit des Vereins gesammelt werden. Am Ende des Tages kamen so 10 700 Euro zusammen. „Das ist ein tolles Ergebnis“, sagte Susann Michalk. „Trotz des Dauerregens haben wieder Hunderte Lausitzer mitgemacht, um anderen Menschen zu helfen.“

Und es ist ein Ergebnis, das der Spendenverein in den kommenden Monaten nutzen wird. „Der Verein sorgt dafür, dass das gespendete Geld dort Gutes tut, wo es wirklich nötig ist“, so Susann Michalk. „Sie haben sich um die Stadt Cottbus und die Region sehr verdient gemacht“, lobte Markus Niggemann als Vertreter der Stadtverwaltung.

Wir helfen Bücherbasar 2017 FOTO: Tub