| 02:35 Uhr

Cottbuser Gruppen treffen beste deutsche Rolling-Stones-Coverband

Tante Ulla aus Cottbus erzählen in ihren Liedern von kleinen Verrücktheiten aus dem Alltag, haben aber auch Coversongs von den Stones bis zu den Red Hot Chili Peppers im Gepäck.
Tante Ulla aus Cottbus erzählen in ihren Liedern von kleinen Verrücktheiten aus dem Alltag, haben aber auch Coversongs von den Stones bis zu den Red Hot Chili Peppers im Gepäck. FOTO: Band
Burg. Der neu gegründete Spreelieder-Kultur-Verein bietet Bands in der Cottbuser Region eine Plattform. Ziel ist eine Mischung aus jungen und gestandenen professionellen Gruppen. Ulrike Elsner

Veranstaltungshöhepunkt in diesem Jahr ist das Spreelieder-Rockfestival für die ganze Familie im Cottbuser Strombad am 3. und 4. Juli. "Im Vorfeld planen wir ein Warm up am Samstag nach Himmelfahrt, 16. Mai, am Burger Bismarckturm", berichtet Ralph Reichert vom Verein. "Dabei sollen zwei Euro pro Eintrittskarte einem kulturellen Projekt der Grund- und Oberschule Burg zugutekommen."

Höhepunkt des Abends verspricht der Auftritt von Starfucker zu werden, der meistgebuchten deutschen Rolling-Stones-Coverband. Den Auftakt gibt "Klangpracht" ab 19 Uhr. Die Cottbuser Band baut auf die Macht des gesungenen Wortes, die Triebkraft der elektrischen Gitarren, den unaufhaltsamen Drang des Basses, den subtilen Sog der klingenden Tasten und die archaische Wucht des Schlagzeugs. Ihr Ziel ist nicht weniger als eine Fusion verschiedener Spielarten des Rock 'n' Roll, die mehr wiegt als die Summe ihrer Einzelteile.

Mit "Tante Ulla" will eine zweite Cottbuser Band für Stimmung am Bismarckturm sorgen. "Tante Ulla" steht für einen Mix aus Rock, Pop und Soul und ist in der hiesigen Livemusikszene fest verankert. Eigene, an Zöllner und Pankow angelehnte Songs wechseln sich mit spritzigen Versionen verschiedener Klassiker ab.

Stars des Abends sind zweifellos Starfucker. Die Gruppe hat sich 1998 als professionelle Rolling-Stones-Coverband gegründet und bietet eine Show nah am Original. Die Musiker gehören schon seit Jahren zu den Hochkarätern der deutschen Rocklandschaft, mit langjähriger Bühnen- und Tournee-Erfahrung in ganz Europa. Sänger ist der Ost-Rocker Mike Kilian, Frontmann von Rockhaus.

Einlass: 18 Uhr, Eintritt: zehn Euro