Die in diesem Jahr schon erfahrenen kleinen Gärtner bestellten im Pädagogischen Zentrum für Natur und Umwelt (PZNU) mit einem Anbauplan in erstaunlich kurzer Zeit ihre eigenen Beete. Sie säten Möhren, Erbsen, Rote Beete, Radies, Schnittsalat, Kräuter; pflanzten Zwiebeln sowie Kopfsalat und Kohlrabi unter Hauben. Die Erwartung, was daraus geworden ist, wenn sie nach den Osterferien wiederkommen, ist groß.

Im Rahmen des Cottbuser Themenjahres "Wirtschaft und Gartenkultur" wird das PZNU gemeinsam mit dem Park und Schloss Branitz im September die Tagung der Bundes-Arbeitsgemeinschaft Schulgarten ausrichten. Dabei soll gleichzeitig auf die 20-jährige Arbeit des PZNU zurückgeblickt werden.