ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Cottbuser Citylauf kommt jetzt unter die Räder

Mit 1300 Startern war der Citylauf in Cottbus auch im vergangenen Jahr ein Magnet für die ganze Familie.
Mit 1300 Startern war der Citylauf in Cottbus auch im vergangenen Jahr ein Magnet für die ganze Familie. FOTO: mih1
Cottbus. Der Cottbuser Citylauf soll ein neues Gesicht bekommen. In diesem Jahr mittlerweile zum 26.Mal führt die Traditionsveranstaltung am Sonnabend, 6. Mai, Freizeitsportler in der Cottbuser City zusammen. Nach dem Abschied in den Ruhestand von Cheforganisator Günter Sägebrecht stand die Zukunft der Veranstaltung lange auf der Kippe. Daniel Steiger

Mittlerweile ist eine Idee gefunden worden, wie die Traditionsveranstaltung auch in der Zukunft Jahr für Jahr viele Sportler in die Innenstadt lockt:

"Wir wollen den etwas in die Jahre gekommenen Citylauf und einen neuartigen Teamwettkampf Run & Bike kombinieren und dabei natürlich die Schülerläufe und Bambiniläufe erhalten, den Tag zu einem kleinen Fest der Familie machen und uns auch auf den Cottbuser Ostsee einstimmen", Stadtsportbund-Geschäftsführer Tobias Schick. Bei Run&Bike gehen zwei Starter pro Team an den Start - einer läuft, einer tritt in die Pedale. Teilnehmen können hier Sportler zwischen 16 und 80 Jahren. Ein Läufer des Teams wird den Puschkinpark kennen lernen und der Teamkollege auf dem Rad durch Cottbus an den künftigen Cottbuser Ostsee und zurück geführt.

Weiterhin soll es natürlich auch in diesem Jahr die Bambini- und Schülerläufe und den Citylauf selbst über die klassischen Strecken fünf und zehn Kilometer geben.

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Veranstaltungen gibt es hier: www.run-bike-cottbus.de