ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:50 Uhr

Caravanstellplätze in Cottbus
Caravanstellplätze sind heiß begehrt

Der Caravanstellplatz an der Lagune hat sei Juni geöffnet. Foto: Harry Mueller
Der Caravanstellplatz an der Lagune hat sei Juni geöffnet. Foto: Harry Mueller FOTO: Harry Mueller
Cottbus. Im Spreeauenpark und an der Lagune übernachten Camper aus aller Welt. Schon 50 000 Besucher kamen in diesem Jahr nach Cottbus. Von Josephine Japke

Die Sommermonate locken Besucher aus dem In- und Ausland in die Lausitzmetropole. Bis Juni waren in diesem Jahr schon fast 50 000 Gäste in Cottbus – etwa 16 000 allein im Mai. Statt im Hotel einzuchecken, nutzen etliche Urlauber auch die Caravanstellplätze im Stadtgebiet.

„Momentan haben wir nur wenige Plätze frei. Die meisten Leute kommen spontan in den Abendstunden und bleiben zwei bis drei Nächte“, erklärt Karola Komolka, Leiterin des Caravanstellplatzes im Spreeauenpark. Zwölf Wohnmobile passen auf die kleine Fläche direkt neben dem Tierpark, doch auch Wohnwagen werden nicht abgewiesen. „Bisher haben wir jeden untergekriegt“, sagt die Chefin.

Internationale Gäste aus Schweden, Norwegen, Italien und Frankreich sind von der Lage des Stellplatzes genau so begeistert wie deutsche Camper. Manche von ihnen kommen schon seit Jahren. Die Nähe zum Branitzer Park, zur Innenstadt und zum Spreewald sei einfach praktisch. „Er ist ruhig gelegen, aber trotzdem mittendrin. Hier gibt es einen Spielplatz für Kinder und Auslauf für den Hund“, beschreibt Karola Komolka. Oft treffe sie Übernachtungsgäste auf der morgendlichen Joggingrunde durch den Park.

Werner Eckhardt aus der Nähe von Hannover besucht Cottbus zum ersten Mal und übernachtet auf dem Caravan-Stellplatz im Spreeauenpark.
Werner Eckhardt aus der Nähe von Hannover besucht Cottbus zum ersten Mal und übernachtet auf dem Caravan-Stellplatz im Spreeauenpark. FOTO: LR / Josephine Japke

Auch Werner Eckhardt aus Niedersachsen hat sich für den Spreeauenpark entschieden: „Ich komme aus der Nähe von Hannover, habe aber einen Termin in Cottbus. Weil ich hier noch nie war, bleibe ich gleich ein paar Tage und gucke mir die Stadt an.“

Erst im Mai dieses Jahres hat der Caravanstellplatz am Freizeitbad „Lagune“ eröffnet. Er bietet Stellflächen für 16 Wohnmobile. Ronald Kalkowski, Geschäftsführer der Lagune, ist mit der bisherigen Gästezahl zufrieden: „Unsere Caravanstellplätze sind neu, wir haben gerade erst begonnen, sie zu bewerben. Unsere ersten Gäste kamen aus Finnland, jetzt kommen Camper aus Westdeutschland, alles ganz bunt gemischt. In den vergangenen 14 Tagen hatten wir rund 30 Camper bei uns.“

In Cottbus haben derzeit 21 Beherbergungsbetriebe geöffnet, die insgesamt 1800 Betten anbieten können – Caravan- und Campingplätze nicht mit eingerechnet. Im Mai besuchten etwa 16 000 Gäste Cottbus, 1300 davon aus dem Ausland. Im Schnitt blieben die Besucher zwei Tage.