(red/noh/kr) Mit Ladys-Polka, Power- und Schleuder-Polka, mit Polka’n’Roll und GangstaPolka feiert das PolkaBeats-Festival an zwei Wochenenden im Mai seinen ersten runden Geburtstag. Zum kleinen Jubiläum zeigt PolkaBeats in vier Städten und fünf Veranstaltungsorten, wie die Marie mit ihren Freunden zur Luzie abgeht.

Die Eröffnung des Festivals findet bei der Hermann-Bar am Donnerstagabend, dem 16. Mai, ab 19.30 Uhr open air auf dem Schillerplatz statt – falls es regnet, in der Kammerbühne. Hier gibt es eine schillernde Begegnung mit der Polkafamilie und einen Überblick übers Festivalprogramm mit Festivaldirektor Jo Meyer. Mit einem Förderkorb fährt die Firma Bautec die Gäste schon mal vorab in den Polkahimmel. Mit Grill und Cocktailbar, begleitet von der Frauenband „Huraban“ aus Polen, geht es dann in die Geburtstagsparty. Die findet am Freitag, dem 17. Mai, ab 20 Uhr in der „Marie 23“ in Cottbus ihre Fortsetzung mit den „PolkaJüngern“ der Band „Polkageist“ aus Berlin.

Wer die Begegnung von Tradition und Moderne – ein Markenzeichen des Festivals – live erleben will, der kann sich am Sonnabend, 18. Mai ab 20.30 Uhr auf dem Marktplatz in Lübben unter die Teilnehmer und Besucher des bundesweiten Trachtenfestes mischen und auf der großen Bühne von Antenne Brandenburg die Jungs von „Skatapult“ aus Wien und „B6BBO“ aus Berlin feiern. Am darauffolgenden Wochenende sind am Freitag, 24. Mai, ab 21. Uhr „Polkaholix“ mit Polka’n’Roll auf dem Schlossberg in Luckau. Ab 23 Uhr ist DJ Port-Ale zu erleben.

Am 25. und 26. Mai präsentiert das Kulturzentrum „Gleis 3“ in Lübbenau PolkaBeats, das besondere Musikevent, mit den Bands „Scheppe Siven“ aus Luxemburg, „Felix Shinder & Dengi Vpered“ aus der Ukraine. Das Bonbon zum Abschluss: Die Band „Jindrich Staidel Combo“ aus Dresden spielt am Sonntag, 26. Mai, ab 11 Uhr ein Geburtstagsständchen  JazzPolka-Stil bei freiem Eintritt und einem Fass Freibier. Bereits ab 10 Uhr gibt es in Lübbenau einen Warm-up-Brunch mit Frühstücks-Polka.

Mehr Infos gibt es auf www.polkabeats.de.