ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:36 Uhr

Cottbus wirbt mit Bus für Kinderwache

So sieht er aus: Der Bus von Cottbusverkehr, der seit gestern mit den Folien der Kinderwache beklebt ist.
So sieht er aus: Der Bus von Cottbusverkehr, der seit gestern mit den Folien der Kinderwache beklebt ist. FOTO: privat
Cottbus.. Ein Bus, der für das von der brandenburgischen Polizei initiierte Internet-Projekt Kinderwache wirbt, ist gestern Morgen auf dem Gelände von Cottbusverkehr vorgestellt worden. Seine Jungfernfahrt hatte der Bus mit einer Schulklasse aus Peitz. Benjamin Seidemann

Die Mädchen und Jungen waren extra zur Busschule nach Cottbus gekommen.
„Die Busschule ist ein Teil der Angebote für Kinder“ , erzählte Kati Prajs, Pressesprecherin des Schutzbereiches Cottbus/ Spree-Neiße. Ein weiteres sei die Internetseite kinderwache.de. „Dort gibt es einen kindgerechten Wachenrundgang und es wird erklärt, wie Kinder die Polizei rufen können.“ Außerdem sei ein Gefahrenlexikon von Kindern für Kinder abrufbar.
Die Kinderwache wird nach Angaben von Kati Prajs bereits jetzt von vielen Mädchen und Jungen genutzt. „Die Statistiken zeigen, dass mehr als 4500 Besucher in einem Monat auf der Webseite waren“ , so Prajs. Mehr als 100 CDs seien an Kindergärten und Schulen verteilt worden.
Bereits seit Jahren ein fester Bestandteil der Präventionsarbeit ist laut Polizei das Angebot der Busschule. „Wir schulen alle Erstklässler zum Schuljahresbeginn“ , sagt Kati Prajs. Mit der Busschule, die durch die Polizei im Fachbereich „Prävention“ betreut wird, lernen die Erstklässler, „wie sie sich im Bus richtig verhalten, wo der Ranzen hingestellt wird und dass Drängeln verboten ist“ .
Im vergangenen Jahr seien Kinder in 69 Verkehrsunfälle im Spree/Neiße-Kreis verwickelt gewesen. „In diesem Jahr haben sich in Cottbus allein schon 20 Unfälle ereignet, an denen Kinder beteiligt waren“ , so die Polizeisprecherin.