Forst und das Umland waren am Wochenende mehrere Stunden ohne Strom. Der Grund: Eine Recyclinganlage stand bei Cottbus fast zwei Tage lang in Flammen. Eine Hochspannungsleitung, die über das Gelände führt, musste während der Löscharbeiten aus Sicherheitsgründen mehrfach abgeschaltet werden. Prompt wird geunkt, dass es in Forst voraussichtlich in neun Monaten einen Baby-Boom geben wird. Bürgermeister und Oberbürgermeister dürften das genau beobachten, schließlich führen die Kommunen in den Geburtenregistern ordentlich Buch über den Bevölkerungszuwachs. Sollte sich die Vermutung bewahrheiten, sollten wir uns künftig nicht über regelmäßige Stromausfälle wundern, wenn sich auf diese Weise die Einwohnerzahl stabilisieren lässt. Peggy Kompalla