ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Cottbus und Spremberg holen 15 Medaillen für Spree-Neiße

Eine frisch gebackene Landesmeisterin: Anne-Christin Bubner (l.) vom LC Cottbus holte Gold im 60m-Sprint. Über die Hürdenstreckereichte es zudem noch zur Bronzemedaille.
Eine frisch gebackene Landesmeisterin: Anne-Christin Bubner (l.) vom LC Cottbus holte Gold im 60m-Sprint. Über die Hürdenstreckereichte es zudem noch zur Bronzemedaille. FOTO: Steffen Beyer/sby1
Cottbus. Bei den Brandenburger Hallen-Landesmeisterschaften der U12 und der U14 am Wochenende hat es 15 Medaillen für den Spree-Neiße-Kreis gegeben. Fünf Plaketten davon waren Gold, drei Silber und sieben Bronze. swr

Stolze 13 Medaillen gingen auf das Konto vom LC Cottbus, und für die anderen beiden Edelmetalle zeichneten der VfL Spremberg sowie der SV Olympia Cottbus verantwortlich.

Die Cottbuser U14-Staffel mit Patrick Güttler, Lasse Grüneck, Jaro Machnow und Julius Hendel machte den Anfang und sicherte sich Gold vor Laufgruppen aus Mittelmark und Potsdam in einer Zeit von 53,17sec. Hendel wiederholte den Triumph noch im 60m-Lauf der M12, Machnow holte hier Bronze. Über die 60m Hürden gab es sogar einen Cottbuser Dreifach-Triumph. Hendel landete hier vor Chereminskiy und wieder Machnow auf Rang drei. Das Trio gehört im Übrigen derselben Trainingsgruppe an. Nur im Weitsprung mussten sich Hendel (2.) und Machnow (3.) dem Potsdamer Multitalent Jannis Lang beugen, der im Sommer auf die Lausitzer Sportschule wechseln wird - als Fußballer.

Eine Bronzemedaille für den VfL Spremberg holte Julian Pink im Kugelstoßen der M12. Im Hochsprung verfehlte er einen Podestplatz nur knapp und wurde Vierter. Über Bronze freute sich auch die U12-Staffel vom LCC mit Johannes Hendel, Benedikt Titze, Marvin Johne und Jannis Mielke. Leider leer aus gingen Tommy Preuß (4.) vom LC Cottbus und Niklas Müller (5.) vom VfL Spremberg über die 800m der M12.

Die nächste Goldmedaille für Cottbus verbuchte dann Anne-Christin Bubner über die 60m, wo sie sich in der W12 vor ein Potsdamer Trio setzte. Über die 60m Hürden gab es zudem noch einmal Bronze. Silber erreichte Vereinskollegin Blanka Waschke über die 800m. Die weibliche U12-Staffel aus Cottbus mit Maria Amsel, Chiara Schöniger, Marlene Fiebig und Isabelle Grätz lief dann wieder aufs höchste Treppchen. Im 50m-Lauf der W10 lief Felicitas Halkow vom SV Olympia Cottbus auf Rang drei.