ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Cottbus sucht die schnellsten Kinder

Die Klasse 2b der Erich-Kästner-Grundschule beteiligte sich in dieser Woche in der Sporthalle Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße am Stadtwerke-Kindersprint.
Die Klasse 2b der Erich-Kästner-Grundschule beteiligte sich in dieser Woche in der Sporthalle Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße am Stadtwerke-Kindersprint. FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Der Mai zeigt sich in Cottbus sportlich. Der "Stadtwerke Cottbus Kindersprint" besuchte in diesen Tagen zum dritten Mal Grundschulen in der Stadt und forderte die Kinder zu einem sportlichen Wettkampf heraus. red/sh

Mehr als 1000 Cottbuser Grundschüler werden sich am Ende in diesem Jahr wieder mit sportlichen Höchstleistungen überbieten, verspricht die Agentur PK Lernwerk in ihrer Ankündigung. Dabei gehe es erneut nicht um Schulnoten. Stattdessen absolvieren die Kinder einen modernen Laufparcours. Das stärke die Konzentration, Koordination, fördere den Spaß an der Bewegung und vermittele den Kindern individuelle Erfolgserlebnisse. Wie funktioniert der "Stadtwerke Cottbus Kindersprint"? Die Vorrunde wurde in fünf Grundschulen ausgetragen. Dort absolvierten die Kinder einen Laufparcours im Zuge des Sportunterrichts. Zwei Lichtschranken haben bis auf die Hundertstelsekunde genau gemessen, wie schnell sich die Kinder durch den Parcours bewegen. Nach dem Zieldurchlauf wurde die Gesamtzeit aus den Einzelwerten Antritt (Reaktion), Sprintvermögen, Richtungswechsel und Pendelvermögen ermittelt.

Zum Finale sind jetzt alle Cottbuser Grundschüler willkommen. Neben den Familienmitgliedern sind auch die Sportvereine der Region eingeladen, um kostenfrei vor Ort ihr Vereinsangebot vorzustellen und somit die Kinder vielleicht für ein Schnuppertraining zu begeistern.

Das große Finale findet am Samstag, den 21.Mai, ab 10 Uhr in der Spree Galerie Cottbus statt.