ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:47 Uhr

Cottbus
Stadt soll zentrale Plattform für Kita-Anmeldung schaffen

Cottbus. SPD-Vorschlag wird vom Stadtparlament abgesegnet.

Die Stadt Cottbus soll eine zentrale Anmeldeplattform für Kita-Plätze schaffen. Dieser Vorstoß der SPD ist vom Stadtparlament mehrheitlich unterstützt worden. Allerdings soll die Schaffung einer solchen Plattform zunächst geprüft werden. 

SPD-Fraktionschefin Lena Kostrewa begründete den Vorschlag: „Die Stadt hat keine Übersicht über die Situation in den einzelnen Einrichtungen. Die Eltern melden ihre Kinder in mehreren Kitas an und kommen dort auf Wartelisten.“ Hagen Strese (CDU) warnte: „Ende Mai tritt das neue Datenschutzgesetz in Kraft, dann dürfen keine Klarnamen mehr verwendet werden.“ Jörg Schnapke (CDU) ergänzte: „Wir sollten zuerst mit den Trägern über die Praktikabilität sprechen.“ Darauf entgegnet Anja Lobedann (SPD), die selbst eine Kita leitet: „Es gab schon mehrere Anläufe für eine solche Zentrale, die aber bislang nicht umgesetzt wurde. Aus eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass die Eltern sich bei mehreren Trägern anmelden. Damit das Jugendamt einen Überblick bekommt, müsste es alle Einrichtungen abtelefonieren.“

(pk)