(mih) In der Messe Cottbus feierten am Samstagabend 73 Abiturienten des Pückler-Gymnasiums, darunter drei „Einser“, gemeinsam mit rund 500 Familienangehörigen ihren diesjährigen Abi-Ball.

Nach dem festlichen Einzug sowie der Namensnennung jedes einzelnen Abiturienten und dem Eröffnungswalzer flimmerte ein Video über die Leinwand, in dem der diesjährige Abiturjahrgang getreu seinem Motto „Kulturspektakel Royal – Ein Schloss voller Künstler“ noch einmal märchenhaft zwölf Jahre Schulzeit Revue passieren ließ. Nachdem Steven Kalliske, Annabella Schmidt, Tamina Alex, Nadia Noack und Nathalie Beyer den Tutoren ihres Jahrgangs für die Begleitung auf ihrem Weg zum Abitur gedankt und an viele heitere und ernste Episoden in ihrer Schulzeit erinnert hatten, gestalteten Schüler der zwölften Klassen ein Kultur-Programm mit viel Musik sowie einem Frauen- und Männer-Ballett.

Zu jenen, die den festlichen Abend ihres Abi-Balls genossen, gehörte auch Sarah Zernick: „Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, am Ziel angekommen zu sein. Die Prüfungen sind geschafft und jetzt geht gewissermaßen eine Ära mit zwölf Jahren Schule zu Ende.“

Auch Sarah Michelle Dorl genoss am Samstagabend ihren Abiturienten-Ball. „Jeder von uns startet nun seinen ganz neuen, eigenen Lebensweg. Ich werde ab Oktober eine Ausbildung zur Physotherapeutin an der Medizinischen Schule des Carl-Thiem-Klinikums beginnen.“