ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:56 Uhr

Parkeisenbahn
100 Jahre Brigadedampflok

Am Gründonnerstag nahm die Parkeisenbahn, nach der Winterpause, ihren Betrieb wieder auf. Im September feiert der Förderverein der Parkeisenbahn mit einem großen Fest das 100-jährige bestehen seiner Brigadedampflok.
Am Gründonnerstag nahm die Parkeisenbahn, nach der Winterpause, ihren Betrieb wieder auf. Im September feiert der Förderverein der Parkeisenbahn mit einem großen Fest das 100-jährige bestehen seiner Brigadedampflok. FOTO: Stephan Meyer / LR
Cottbus. Der Parkeisenbahnverein startet in die 64. Saison und fiebert dem Lok-Geburtstag entgegen. Von Stephan Meyer

Große weiße Dampfwolken wabern seit Gründonnerstag wieder regelmäßig entlang des Spreeauen- und des Branitzer Parks. Um 10 Uhr wurde mit der ersten Zugfahrt 2018 die 64. Saison der Parkeisenbahn eröffnet. „Wenn die Cottbuser das Tuten und Pfeifen der Dampflok hören, dann zieht es sie wieder zu ihrer Parkeisenbahn“, ist Denis Kettlitz, Vorsitzender des Parkeisenbahnfördervereins, überzeugt.

Knapp 39 300 Besucher zählten die Parkeisenbahner im vergangenen Jahr. Das sind etwa 1200 weniger als 2016. Dieser Umstand sei jedoch dem verregneten Sommer geschuldet, erklärt Ralf Thalmann. Der Geschäftsführer von Cottbusverkehr ist zuversichtlich, dieses Jahr wieder die 40 000-Marke zu knacken.

So sind beispielsweise die beliebten Osterhasenfahrten mit dem Salonwagen schon längst ausgebucht. Doch die diejenigen, die keine Karten bekommen haben, müssten nicht befürchten, leer auszugehen, erklärt Kettlitz. Die regulären Fahrten finden am Osterwochenende wie gewohnt statt. Darüber hinaus gibt es weitere Höhepunkte, auf die sich die Cottbuser freuen können. Auch in diesem Jahr wird es ein Kinder- und Familienfest geben. Die Sommernachtsfahrt sowie die Halloween- und Nikolausfahrten sind ebenfalls wieder Teil des Programms.

Die größte Besonderheit in diesem Jahr ist jedoch der 100. Geburtstag der Dampflok. Bei den Parkeisenbahnern steht aus diesem Anlass Anfang September ein großes, zweitägiges Brigadeloktreffen an. Eisenbahnfreunde dürfen sich auf eine Fahrzeugparade mit drei baugleichen Gastdampfloks freuen.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier wird es zusätzlich einen Tag der Technikfaszination geben. Wer mit dem Gedanken spielt, einen Beruf im Eisenbahnwesen zu ergreifen, kann sich dann an den Ständen der Deutschen Bahn, der Odeg und bei Cottbusverkehr umfassend informieren sowie hinter die Kulissen der Fördervereinswerkstatt schauen.

In Zukunft könnte die Saison der Parkeisenbahn vielleicht sogar länger gehen. Der Verein möchte ausrangierte Wagen aus der Schweiz erwerben. Diese sind geschlossen und haben große Panoramafenster. „Dann könnten wir auch Fahrten im März und im November anbieten“, stellt Kettlitz in Aussicht. Momentan befände sich der Verein jedoch noch auf einer Warteliste für die Wagen.

Der Förderverein hat sich noch weitere Vorhaben auf die Fahne geschrieben. „Seit zehn Jahren steht die Graf Arnim auf dem Abstellgleis“, erklärt der Vereinsvorsitzende. Die Parkeisenbahner sammeln weiterhin Spenden, um die älteste Schmalspur-Schlepptenderlokomotive Mitteleuropas wieder fahrtüchtig machen zu können. 270 000 Euro werden benötigt. Über 70 000 Euro konnten inzwischen gesammelt werden. Kettlitz hofft auf die Unterstützung von zwei Brandenburger Bundestagsabgeordneten. Denn eine Denkmalförderung für die Lok wäre denkbar. Der Parkeisenbahner rechnet aber nicht vor 2020 mit einer Wiederinbetriebnahme der Graf Arnim.

Doch die Frage, wer sie dann fahren soll, könnte eventuell schwierig zu beantworten sein. Der Verein braucht dringend Nachwuchs-Lokführer. Einige der ältere Lokführer seien inzwischen nicht mehr tauglich. Kettlitz möchte daher auch die erwachsenen Cottbuser animieren, im Verein aktiv zu werden, der nicht nur etwas für Kinder und Jugendliche sei.

Ein weiteren Punkt, der ihm Sorgen bereitet, ist die Finanzierung der Parkeisenbahn. Aktuell werde sie mit 150 000 Euro von der Stadt bezuschusst. Da aber die Kosten der Instandhaltung seit 2011 gestiegen sind, will sich der Vereinsvorsitzende für eine Anpassung der Zuschusssumme stark machen.

Alle Informationen zu den Terminen der Parkeisenbahn gibt es im Internet unter www.pe-cottbus.de und www.cottbusverkehr.de sowie telefonisch unter 0355 756170.