ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:12 Uhr

Im Gespräch
Neue Betreiberstruktur für Gründungszentrum

Cottbus. Auch wenn das Gründerzentrum „Zukunft Lausitz“ kein Büro in dem neuen Regionalen Cottbuser Gründungszentrum auf dem Campus (RCGC)  anmietet, habe das „keinerlei negative Auswirkungen“ auf das Projekt.

Das stellt Torsten Kunze, Geschäftsführer der Gebäudewirtschaft Cottbus (GWC) auf RUNDSCHAU-Anfrage klar. Die GWC ist Bauherr für das 14-Millionen-Euro-Projekt. In den vergangenen Monaten habe sich herausgestellt, dass die erfolgreiche Betreibung eines universitätsorientierten Gründungszentrums nur durch eine universitätsnahe Betreiberstruktur umgesetzt werden könne, erklärt Kunze weiter. „Diese Qualität und vor allem Quantität ist zurzeit in Cottbus nicht vorhanden“, räumt er ein. Die kommunale Entwicklungsgesellschaft (EGC), die ursprünglich als Betreiber vorgesehen war, arbeite jedoch daran,  diese Kapazitäten pünktlich zur Inbetriebnahme des Gründungszentrums im Mai 2021 bereitzustellen. Zum Hintergrund: Marcel Linge ist mit seinem Team vom Gründerzentrum „Zukunft Lausitz“ überraschend in den Greifenhainer Bahnhof gezogen. Er lässt derzeit offen, ob er ,wie ursprünglich geplant, Räume im Gründungszentrum auf dem Campus anmietet.

(sha)