ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:44 Uhr

Cottbus
Matthias Platzeck diskutiert über Russland

Cottbus. Die SPD lädt ihren früheren Landesvorsitzenden ein.

Der frühere Brandenburger Ministerpräsident Matthias Platzeck kommt nach Cottbus. In seiner Funktion als Vorsitzender des Vorstandes des Deutsch-Russischen Forums spricht er darüber, wie Europa, Deutschland und Russland die europäische Friedensordnung weiter gestalten können. Es geht um Möglichkeiten, Russland als verlässlichen Partner in dieser Friedensordnung zu stabilisieren. Auch über die Auswirkungen europäischer Wirtschaftssanktionen wird Platzeck sprechen. Die öffentliche Diskussionsveranstaltung findet am Donnerstag, den 2. Mai, ab 18 Uhr statt im Wirtschaftsraum Cottbus (Spremberger Straße 29). Die Veranstaltung wird von Gunnar Kurth, Vorsitzender der SPD Cottbus eröffnet, die Diskussion moderiert Denis Kettlitz.

(red/hil)