ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:04 Uhr

Vor dem 11.11.
Cottbus krönt Kinderprinzenpaar

Bei einer großen Karnevalsparty wurde gestern das neue Kinderprinzenpaar Tristan I. und Sophia I. gekrönt.
Bei einer großen Karnevalsparty wurde gestern das neue Kinderprinzenpaar Tristan I. und Sophia I. gekrönt. FOTO: Marion Hirche
Cottbus. Tristan I. stammt aus einer närrischen Familie. Mit Sophia Schulze übernimmt er das Zepter. Von Marion Hirche

Die Karnevalisten von Mittenwalde bis Ruhland, von Forst bis Plessa sitzen in den Startlöchern. Diesen Sonntag beginnt für sie und alle Karnevalsfreunde die fünfte Jahreszeit. Vielerorts werden die Rathäuser in Beschlag genommen. Die Männer und Frauen sind dafür gut vorbereitet. Die Mitglieder des Kinderkarneval Clubs Cottbus gehören dazu. Für sie wird die neue Session eine ganz besondere: Sie starten in das 11. Jahr ihres Bestehens. Pappnasen feiern nur närrische Jubiläen, für die Freunde des Kinderkarnevals ist es das erste närrische Jubiläum. „Als wir vor zwölf Jahren im Garten zusammengesessen haben und darüber sprachen, dass wir was für die Kinder und Jugendlichen im Karneval tun müssen, da wussten wir noch nicht, was daraus werden kann, heute schauen wir mit Stolz auf das Erreichte“, sagte KiKaC-Präsident Günther Hiebel bei der gestrigen Inthronisierung ihres neuen Kinderprinzenpaares im alten Cottbuser Stadthaus.

 Dabei konnte der Mann, der dem einzigen Kinderkarnevalsverein des Landes Brandenburg vorsteht, die Glückwünsche der gesamten Karnevalsprominenz der Lausitz und des Landes entgegennehmen. Walter Kassin, Präsident des Karneval Verbandes Berlin-Brandenburg, gratulierte ebenso wie Matthias Schulze, Präsident des Karneval Verbandes Lausitz.

Zu den größten Verdiensten des Vereines gehört die Spatzengala, eine Karnevalssitzung nur von Kindern für Kinder gemacht. Diese wird in dieser Session zum fünften Mal stattfinden, der Kartenverkauf für die Gala am 20. Januar hat bereits in der Stadthalle begonnen.

Im Mittelpunkt standen gestern, wie kann es anders sein, die Kinder. Günther Hiebel krönte mit Unterstützung der vorjährigen Kinderprinzessin Seraphine das neue Kinderprinzenpaar des Vereins: Tristan I. ist ein echtes Karnevalskind. Seine Eltern Alexander und Doreen Vogt, die 2009 geheiratet haben, waren in der Session 2014/2015 Lausitzer Prinzenpaar. „Du hast deinem Vater was voraus, in deinem Alter hat er noch keinen Karneval gemacht“, erklärte der Hofmarschall des Karneval Verbandes Lausitz, Andreas Beil.Tristan Vogt ist acht Jahre alt, liebt Nudeln, blau, gelb und rot, Rechnen und Lesen, spielt Gitarre und verkleidet sich gern und bekennt sich zu seiner „Jugendliebe“ Sophia Schulze. Die Achtjährige kennt er schon aus dem Kindergarten in Gaglow und hat sie gefragt, ob sie seine Prinzessin sein möchte. Das ein Meter 30 große Mädchen hat ja gesagt, obwohl sie mit Geräteturnen, Tanzen,Volleyball und Karate schon eine Menge Hobbys hat. Auch sie liebt Nudeln und freut sich auf die Aufgabe zusammen mit Tristan.

Für die beiden wird es eine aufregende Session. Neben der Spatzengala werden sicher auch die Karnevalsumzüge der Großen am 3. März und der Kleinen am 5. März in Cottbus und die Gala „Heut steppt der Adler“ in der Cottbuser Stadthalle die größten Erlebnisse.

Zu den Glückwunschüberbringern für die Nachwuchsgekrönten gehörten auch der Bundestagsabgeordnete Ulrich Freese und die Landtagsabgeordnete Kerstin Kircheis (beide SPD). Die Lausitzer Karnevalsmajestäten Tobi I. und Vivien I. applaudierten den kleinen Zepter- und Kronenträgern und wünschten ihnen schöne Veranstaltungen.

Nach ihrer Krönung schloss sich eine fröhliche Karnevalsparty an. Im Programm präsentierten sich Funken vom Karnevalsclub Blau-Weiß Sergen, vom Verein Cottbuser Karneval und vom Verein Cottbuser Narrenweiber. Mit Lina trat eine ehemalige KiKaC-Kinderprinzessin als Funkenmariechen der Narrenweiber auf. Es wurden weitere Kinderprinzenpaare aus Luckau, Annahütte und Sergen gekrönt.

Vor der Veranstaltung wurden die kleinen Majestäten von der Cottbuser Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe im Rathaus empfangen.