ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:11 Uhr

Cottbus
Knapp 4000 Besucher im Ostsee-Fenster

Cottbus. Knapp 4000 Besucher haben innerhalb von acht Wochen den Weg zum Informationspunkt des Cottbuser Ostsee-Fördervereins in der Spree Galerie gefunden. Das erklärt Vereinschef Denis Kettlitz zufrieden und lobt die Unterstützer aus dem Verein.

„Alles betreut vom Ehrenamt“, betont er. Allein am Abend des Flutungsbeginns waren gut 1500 Besucher in die Spree Galerie gekommen, um bei dem Moment live dabei zu sein, der auf eine Video-Leinwand übertragen wurde. Der Verein hatte im März und April einen ungenutzten Laden in dem Einkaufszentrum zum Ostsee-Fenster umfunktioniert. Eine kleine Version wird im Cottbus-Service an der Stadthalle eingerichtet, berichtet Denis Kettlitz. Dort macht schon der Schriftzug „Ostsee“ im Schaufenster neugierig. Dort sollen Karten und Informationen rund um den entstehenden See und wie er erreicht werden kann, ihren Platz finden.

(pk)