| 02:33 Uhr

Cottbus knackt den Temperaturrekord

Cottbus. Der Frühling ist in Cottbus noch nie so warm gestartet wie am gestrigen Donnerstag – zumindest, seit es darüber Aufzeichnungen gibt. Mit den um 15. Sven Hering

28 Uhr gemessenen 19,9 Grad Celsius hat die Station des Deutschen Wetterdienstes am Meisenweg einen neuen Temperaturrekord für einen 20. März registriert, erklärte Meteorologin Beate Städter. Der bisherige Höchstwert lag bei 19,5 Grad. Dieser war am 20. März 1972 gemessen worden.

Die Rekordjagd könnte am heutigen Freitag fortgesetzt werden. Für einen 21. März liegt der bisherige Spitzenwert bei 19,2 Grad - erreicht in den Jahren 1959 und 1991.

Taggenaue Aufzeichnungen für die Cottbuser Station existieren laut Beate Städter seit dem Jahr 1946. Ab dieser Zeit werden auch die Rekordwerte geführt.