(red/hil) Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat ihren Gemeinden, Kirchenkreisen und kirchlichen Einrichtungen vorgeschlagen, ihre Ausgangskollekten am Ostersonntag ganz oder teilweise für den Wiederaufbau der Pariser Kathedrale Notre Dame zu spenden. Dies als ein Zeichen der Hoffnung und der ökumenischen Verbundenheit mit den katholischen Christen in Frankreich. Ein entsprechendes Spendenkonto wurde ebenfalls eingerichtet. Auch der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) ist erschüttert von den Folgen des verheerenden Brandes. Er hat an seinen Amtskollegen der französischen Partnerstadt Montreuil, einer Vorstadt von Paris, geschrieben. „Mit großer Bestürzung und tief betroffen haben wir die erschütternden Bilder aus Paris verfolgt.“ Man müsse weder Franzose noch Christ sein, um ermessen zu können, welchen Schaden dieses Symbol Frankreichs, welchen Schaden das kulturelle und religiöse Erbe genommen habe.

Spenden sind möglich auf das Kollektenkonto: Erzbistum Berlin, Iban: DE54 3706 01993 6000 1000 20, Verwendungszweck: Koll 99 – Notre Dame