ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 04:08 Uhr

Cottbus hat ab heute zwei neue Ehrenbürger

Cottbus. Hans Hütten und Erwin Decker dürfen sich heute in das Goldene Buch der Stadt Cottbus eintragen.

Der Komponist der Malteser werde heute außerdem im Branitzer Schloss mit der Ehrenmedaille der Stadt ausgezeichnet, teilt die Stadtverwaltung mit. An jedem letzten Sonnabend im November, aus Anlass der ersten urkundlichen Erwähnung der Stadt im Jahr 1156, würden verdienstvolle Bürger mit dieser Medaille geehrt.

Hans Hütten habe jahrzehntelang das musikalische Leben in der Lausitz geprägt, heißt es in der Begründung. Als Leiter des Blasorchesters Cottbus wirke er mit seinen Musikern im In- und Ausland. Erwin Decker erhalte die Ehrenmedaille für sein langjähriges aufopferungsvolles Wirken im Malteser-Hilfsdienst.

Die Ehrenmedaille war erstmals im Jahr 1995 vergeben worden. Seitdem hätten stadtbekannte Ärzte, Heimatforscher, Künstler und Wissenschaftler, unter ihnen das Ehepaar Dora und Heinrich Liersch, Staatstheaterintendant Christoph Schroth, Elternhausinitiator Dr. Thomas Erler und Schulleiter Fritz-Rudolf Holaschke, die Auszeichnung erhalten, teilt die Stadtverwaltung mit. SvD