Es hat ganz harmlos angefangen: In der Dresdener Straße in Cottbus hat ein bisher unbekannter Fußgänger am Montag gegen 7.30 Uhr die Fahrbahn überquert. Ein Pkw bremste rechtzeitig, um die Kollision zu vermeiden. Eine darauf folgende 19-Jährige auf ihrem Motorrad sah das Bremsmanöver zu spät, stürzte bei dem Bremsversuch und verletzte sich. „Sie musste zur weiteren Behandlung ins CTK gebracht werden“, berichtet die Polizei. Am Fahrzeug wurden rund 1000 Euro Schaden bilanziert.

Gegen 10 Uhr stießen am Montag in der Straße der Jugend zwei Pkw nach einem Fehler beim Fahrstreifenwechsel zusammen. Mit einem Schaden in Höhe von rund 5000 Euro blieben die Autos fahrbereit. Verletzt wurde hier niemand.

Im Bereich der Kreuzung der Autobahnabfahrt Cottbus Süd ereignete sich bereits am Sonntag gegen 14 Uhr ein Vorfahrtunfall. Eine Autofahrerin musste nach dem Zusammenstoß vor Ort ambulant behandelt werden. Beide beteiligten Pkw waren mit einem Gesamtschaden von mindestens 19 000 Euro nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.