Beim ersten Mal trägt Helene Fischer noch keine Lederjacke. An der Hand von Florian Silbereisen betritt die Sängerin die Bühne in Cottbus. Beide gehen gemeinsam die Showtreppe herunter. Was dann folgt, ist weder „Atemlos durch die Nacht“ noch „Frag nicht – ich mag Dich“. Es gibt stattdessen Operettenlieder.

Silbereisen ist an jenem Samstag, dem 14. Mai 2005, schon ein Star im deutschen Fernsehen. Er führt durch das Programm der „Hochzeitsnacht der Volksmusik“. Helene Fischer ist damals 20 Jahre alt und „zum ersten Mal heute Abend im Fernsehprogramm für Sie“, wie Silbereisen den Zuschauern in der Cottbuser Stadthalle und an den Fernsehbildschirmen sagt.

Da haben die beiden schon gemeinsam gesungen, begleitet vom Deutschen Fernsehballett des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Die Liedtexte handeln von gemeinsamen Ausflügen nach Varaždin („... so lange noch die Rosen blüh'n“) und „Zigeunern“, „schwarzen Teufeln“ an der Geige. Dazu wirbelt das Ballett um Silbereisen und Fischer.

Für Helene Fischer ist dies der Beginn einer erfolgreichen Bildschirmkarriere. Man kann sagen: In Cottbus hat die telegene öffentliche Verwandlung zum Schlagerstar begonnen.

Erster TV-Auftritt von Helene Fischer war 2005 in Cottbus

Mit dem TV-Auftritt wirbt das Cottbuser Stadtmarketing – als Fakt über „Cottbus zum Angeben“. Aus solchen Fakten will Stadtmarketing-Chefin Gabi Grube ein Buch machen. So soll das Image der Stadt verbessert, Cottbus soll bekannter werden.

Helene Fischer hat es jedenfalls über die Station Cottbus geschafft, berühmt zu werden. Videos zeugen vom denkwürdigen Cottbuser Auftritt im Internet.

Die Bilder von damals zeigen Helene Fischer vergleichsweise schüchtern. Und ihr Haar ist brünett, nicht blond. Die Sängerin trägt ein bodenlanges orangenes Kleid, mit glitzernden Blümchen in Lila und Gelb.

Florian Silbereisen, mit Vokuhila-Frisur (das Haupthaar vorn kurz, hinten lang) tritt mit farblich korrespondierender Krawatte in Orange und in einem weißen dreiteiligen Anzug auf.

MDR zeichnete Cottbuser TV-Sendung mit Helene Fischer auf

„Stimmt, das war der erste Fernsehauftritt von Helene Fischer, mit Florian Silbereisen und einem Medley ungarischer Melodien“, sagt Bianca Hopp. Die Referentin der MDR-Pressestelle war in Cottbus 2005 mit dabei.

Hopp sagt, sie erinnere sich gar nicht mehr genau an den Auftritt. Aber ein Jahr später, da seien Fischer und Silbereisen erneut in Cottbus gewesen, beim MDR-„Winterfest der Volksmusik“ und mit dem Lied „Zwei Spuren im Schnee“.

2005 erfolgt der erste TV-Auftritt in der Stadthalle Cottbus vor voll besetzten Sitzreihen mit überwiegend älteren Zuschauern. Sie klatschen rhythmisch durch beim „ungarischen“ Melodie-Reigen. Auch wenn das Fernsehballett, die Männer in engen goldenen Hosen und mit schwarzen Stiefeln, die Frauen in einer Art Tracht mit goldfarbenen Diademen und Röcken, tanzt.

Cottbus 2005: Helene Fischer tanzt mit Florian Silbereisen

Nach fünfeinhalb Minuten Medley fangen dann auch Silbereisen und Fischer an zu tanzen. Patrick Ziob, heute Digitalchef bei der ostdeutschen Zeitschrift Superillu, schreibt in einem Artikel von 2008 darüber: „Die blonden Haare, die Größen, die Stimmen, die Blicke – all das harmonierte irgendwie.“ Die Show in Cottbus dauert etwa acht Minuten.

Laut Silbereisen begann die eigentliche Liebesgeschichte mit Helene Fischer aber erst drei Jahre später, im Mai 2008 – anders als vom Stadtmarketing Cottbus auf einer Postkarte zu den „Wow!“-Fakten über die Stadt geschrieben. Dort heißt es: Seit dem Auftritt in Cottbus 2005 seien beide bis 2018 ein Paar gewesen.

Das Enddatum für die Beziehung stimmt allerdings. „Wir haben uns zehn Jahre Respekt, bedingungslosen Zusammenhalt, Harmonie, Treue, Freundschaft und Liebe geschenkt, und das spiegelt sich jetzt auch in unserer Trennung wider“, teilt Helene Fischer dazu am 19. Dezember 2018 auf ihrer Website mit. Und: Es gebe einen neuen Mann in ihrem Leben.

2019: Helene Fischer über ihren neuen Mann Thomas Seitel

Der heißt Thomas Seitel und ist Artist, steht auch zusammen mit Fischer auf der Bühne.

Dem Showmaster Frank Elstner sagte Helene Fischer in dessen YouTube-Sendung „Wetten, das war's..?“ vom 29. August 2019: „Er ist fürsorglich, er ist liebevoll, er ist einfach (...) der neue Mann an meiner Seite, der mir das Leben aber auch, glaube ich, sehr leicht machen wird. Und der wundervoll ist zu mir, der genau passt, einfach. Und wo ich mir alles vorstellen kann.“

Cottbus 2005, das erste Mal im Fernsehen, danach Jahre auf Tourneen, Dutzende Städte, ab und zu in Cottbus, Trennung 2018, dann eine Auszeit: Das Leben geht weiter, auch bei Helene Fischer.

Helene Fischer: Neue Show im Dezember 2019 in Düsseldorf

Am 13. und 14. Dezember 2019 ist sie wieder auf der Bühne zu erleben. Allerdings nicht an der Spree, sondern am Rhein, in Düsseldorf zur Aufzeichnung der „Helene Fischer Show 2019“.

Bildergalerie Helene Fischer Ihre Fernsehpremiere hatte Helene Fischer am 14. Mai 2005 in der ARD im Hochzeitsfest der Volksmusik ihres heutigen Lebenspartners Florian Silbereisen, mit dem sie ein Duett sang. Am 3. Februar 2006 erschien Helene Fischers erstes Album "Von hier bis unendlich", das unter anderem ihre beiden Singles sowie ein Duett mit Sean Reeves enthält. Die Texte schrieben Irma Holder und Kristina Bach.