ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:57 Uhr

Verfolgungsjagd durch Cottbus
Fahrraddiebe auf der Flucht gestellt

Cottbus. Am Donnerstagnachmittag lieferte sich die Polizei mit einem Pkw eine Verfolgungsjagd durch die Cottbuser Innenstadt. Dabei bauten die Flüchtigen mehrere Unfälle. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Zwei mutmaßliche Fahrraddiebe flüchteten am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in einem Pkw mit hoher Geschwindigkeit und unter dem Einfluss von Opiaten vor der Polizei durch die Cottbuser Innenstadt in Richtung Hänchen, wie Polizeisprecher Maik Kettlitz mitteilt.

Zuvor verweigerten die Pkw-Insassen eine Verkehrskontrolle und flüchteten über die Bahnhofstraße, Thiemstraße und Saarbrücker Straße.

Auf der Flucht bauten die mutmaßlichen Diebe mehrere Unfälle, einen in der Innenstadt und zwei außerhalb von Cottbu. Ein Passant musste sich nach Angabe von Polizeisprecher Torsten Wendt mit einem Sprung in Sicherheit bringen. Verletzt wurde bei den Unfällen niemand.

In der Nähe von Leuthen konnten der polnische Fahrer (29) und die polnische Beifahrerin (19) gestellt werden. Im Auto befanden sich zwei Fahrräder und entsprechendes Werkzeug. Sie wurden vorläufig festgenommen.

(csc)